01/31 91 262

Mo-Fr: 08 - 18 Uhr

Menü
ratenzahlung
Suche

Walnussöl

von Keimling Naturkost
Eine echte Bereicherung für Ihre Rohkost Küche!
  • Reich an Omega-3-Fettsäuren (Alpha-Linolensäure)
  • Reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren
  • Enthält natürliches Vitamin E

Walnussoel

More Views

  • Walnussoel
  • Walnuss
  • Walnusspflanze

SKU-Nr. 33710

Einzelpreis:
14,95 €

Grundpreis: 5,98 €/100 ml

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei

sofort lieferbar

  • Kaufen Sie 3 für jeweils 14,20 € (Grundpreis: 5,68 €/100 ml)
Details

Walnussöl

Eine interessante Bereicherung für Ihre Rohkost-Küche. Üblicherweise werden Walnüsse geröstet, bevor aus Ihnen Öl gepresst wird. Das Keimling Walnussöl hingegen wird ausschließlich aus ungerösteten, rohköstlich getrockneten Walnusskernen hergestellt.

Die schonende Verarbeitung bewirkt, dass sich das feine Walnussaroma voll entfaltet. Bereits beim ersten Tropfen spüren Sie den fein-herben, harmonischen Geschmack, der Ihnen einen einzigartigen Genuss bereitet.

Auch gesundheitlich ist das Keimling Walnussöl ein Highlight. Vitamin E, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und der hohe Gehalt an der Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure (ALA) (11,2 g / 100 ml) machen das Walnussöl ernährungsphysiologisch so wertvoll. ALA trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Diese positive Wirkung stellt sich bereits bei einer täglichen Aufnahme von 2 g ALA ein (entspricht ca. 17,8 ml = ca. 2 EL Walnussöl). Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Dieser Effekt stellt sich bei der Aufnahme von ca. 60 ml Walnussöl pro Tag ein.*)

Walnüsse wachsen an zum Teil hohen Bäumen. Die ursprünglich aus Asien stammenden Walnussbäume werden bis zu 30 Meter hoch und können bis zu 150 Jahre alt werden. Am besten gedeihen sie bei Weinbauklima – gute Sommer mit ausreichend Niederschlag beeinflussen den Geschmack der Walnüsse positiv. Bei Reife wird die fleischige, grüne Hülle rissig und gibt schließlich die Walnuss frei. Im Inneren der harten, mit Kerben durchzogenen Schale befinden sich zwei wohlschmeckende Nusshälften.

Für Keimling Walnussöl verwenden wir Walnüsse aus ökologischem Landbau, welche ohne synthetische Spritzmittel und Mineraldünger angebaut werden. Die gesamte Verarbeitung erfolgt besonders schonend bei maximal 42° C in Rohkost-Qualität. Wir reinigen und pressen die Walnüsse ausschließlich mit mechanischen Verfahren ohne chemische Zusätze oder Hitzeeinwirkung. So bleibt ein Maximum der wertvollen Inhaltsstoffe und der aromatische Geschmack im Gegensatz zu vielen heißgepressten oder raffinierten Ölen erhalten. Nur ausgewählte, ungeröstete Walnüsse finden den Weg in dieses hochwertige Produkt. Die Walnüsse werden vorsichtig geknackt, per Hand von Schalenresten befreit und werden anschließend ganz natürlich ohne Wärmezufuhr in der Sonne getrocknet.

Danach folgt das sorgsame Pressen bei maximal 42° C. Für die Herstellung von einem Liter Walnussöl verwenden wir 2,7 kg frische Walnüsse. 

Das Walnussöl sollte immer gut verschlossen, kühl und lichtgeschützt aufbewahrt und nach dem Öffnen innerhalb von 6-8 Wochen verbraucht werden.

Unsere Walnussöl Empfehlung: Probieren Sie leckeres Walnussöl-Pesto. Oder verfeinern Sie Salate, Desserts und Süßspeisen mit einem zarten Nussgeschmack. Auch Marinaden und Dips lassen sich mit diesem Walnussöl veredeln. Bitte verwenden Sie dieses hochwertige Öl nur für die kalte Küche.

Qualitätshinweis: Am Boden können sich pflanzeneigene Trübstoffe absetzen – ein Zeichen der hohen Naturbelassenheit. Das Öl vor Gebrauch bitte schütteln.

 

  • schonende Kaltpressung in Rohkost-Qualität
  • aus hochwertigen, ungerösteten Bio-Walnüssen aus der EU
  • reich an Omega-3-Fettsäuren (alpha-Linolensäure)
  • reich an mehrfach-ungesättigten Fettsäuren
  • nicht raffiniert
  • keine chemische Behandlung
  • ohne Zusatzstoffe

 

*) Bitte achten Sie für Ihre Gesundheit auf eine abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise.


Artikelnummer:

Walnussöl 250 ml 33710

Produktvideos
Häufige Fragen

Wie wird das Walnussöl gewonnen?

 

Wie schmeckt das Walnussöl und zu welchen Speisen passt es?

 

Wie wird das Walnussöl am besten gelagert?

 

Kann ich das Walnussöl auch als Hautöl verwenden?

 

Welche gesundheitlichen Vorteile hat das Walnussöl?


 

Wie wird das Walnussöl gewonnen?

Für unser Walnussöl verwenden wir ausschließlich ungeröstete Walnüsse aus biologischem Landbau. Das Walnussöl wird mechanisch aus den Nusskernen gepresst. Bei diesem schonenden Verfahren wird eine Maximaltemperatur von 42°C nicht überschritten. So bleiben die gesunden Inhaltsstoffe der Nüsse und ihr unverfälschter Geschmack bestmöglich erhalten. Für einen Liter Walnussöl werden etwa 2 bis 3 Kilogramm Kerne benötigt.

Wie schmeckt das Walnussöl und zu welchen Speisen passt es?

Unser Walnussöl hat einen unaufdringlichen, mild-nussigen Geschmack. Sein natürliches Aroma fügt sich harmonisch in die Geschmackskompositionen vieler kalter Speisen ein, ohne dabei die anderen Aromen zu überdecken. Das Walnussöl passt hervorragend in einen frischen Salat. Auch grünen Smoothies, Marinaden und Dips können Sie ein wenig Walnussöl beimengen. Haben Sie auch schon rohköstliches Vanilleeis mit Walnussöl probiert? Mit diesem Öl können Sie nichts falsch machen – seien Sie kreativ!

Wie wird das Walnussöl am besten gelagert?

Wir empfehlen, das Öl gut verschlossen, kühl und lichtgeschützt aufzubewahren, am besten in einer Speisekammer oder im Kühlschrank. Walnussöl ist sehr empfindlich. Wenn es mit Luft in Kontakt kommt, kann es schnell oxidieren und ranzig werden. Nach dem Öffnen sollten Sie das Öl innerhalb von 6 bis 8 Wochen aufbrauchen.

Kann ich das Walnussöl auch als Hautöl verwenden?

Sie können das Walnussöl auch als Körperöl oder Massageöl verwenden. Es zieht schnell in die Haut ein. Oder tragen Sie statt eines Fettstifts für die Lippenpflege einen Tropfen Walnussöl auf.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat das Walnussöl?

Es ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, besonders an der Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure. Ferner enthält Walnussöl natürliches Vitamin E.

Leckere Rezepte

Bunte Salat-Variation mit Papaya & Kräuter-Vinaigrette

Bunte Salat-Variation mit Papaya & Kräuter-Vinaigrette

Die Zutaten für 2 Portionen (Vorspeise):

  • 150 g bunter Salat-Mix
  • 100 g Papaya
  • 1 EL Wasser
  • 3 bis 4 EL Walnussöl
  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • ca. 1 TL Agavendicksaft
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Stück rote Zwiebel
  • 2 EL gemischte Kräuter
  • 2 bis 3 EL Wurzelkraft
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Sonnenblumenkerne

Die Geräte: Für die Zubereitung der bunten Salat-Variation mit Papaya & Kräuter-Vinaigrette benötigen Sie eine Saftpresse.

Die Zubereitung: Spülen Sie den bunten Salat ab, lassen die Salatblätter kurz auf einem Küchenpapier oder Handtuch trocknen und verteilen Sie den Salat auf zwei Tellern. Schälen Sie das Stück Papaya, enfernen Sie die dunklen Kerne, schneiden Sie das Fruchtfleisch in Scheiben und verteilen Sie die Papayascheiben über dem Salat.

Aromatisieren Sie das mit dem Wasser verrührte Walnussöl mit dem Zitronensaft und dem Agavendicksaft. Schälen Sie die Knoblauchzehe und würfeln Sie diese klein. Würfeln Sie die rote Zwiebel ebenfalls klein und verfeinern Sie das Walnussöl mit den Knoblauch- und Zwiebelwürfeln, den gemischten Kräutern, dem Wurzelkraft und etwas Salz und Pfeffer.

Verteilen Sie die mit Wurzelkraft aromatisierte Kräuter-Vinaigrette über der bunten Salat-Variation mit Papaya und streuen Sie die Sonnenblumenkerne vor dem Servieren über die rohköstliche Vorspeise.

Guten Appetit!

Walnuss-Champignons

Walnuss-Champignons

Die Zutaten: (Pro Portion)

  • 5 Champignons
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 3 EL Walnussöl
  • 1 TL frische Blättchen und Blüten vom Thymian
  • 2 Stängel frischer Dill
  • 1 Prise Salz

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Für die Zubereitung der Walnuss-Champignons brauchen Sie ein Dörrgerät. Ersatzweise können Sie die marinierten Champignons auch in der Sonne oder im auf 50° C eingestellten Umluft-Backofen bei leicht geöffneter Tür trocknen.

Und so geht's:

Entfernen Sie die Stiele der Champignons und säubern Sie die Pilze, falls nötig, mit Küchenpapier von Erde. Schneiden Sie die Köpfe der Champignons in etwa zwei bis drei Millimeter dicke Scheiben.

Rühren Sie in einer Schale die Marinade an. Dafür geben Sie zunächst das Walnuss-Öl in die Schale. Fügen Sie dann das Wasser hinzu. Verrühren Sie beides mit einer Gabel so lange, bis sich Wasser und Walnuss-Öl verbinden.

Zupfen Sie die Blättchen und Blüten des frischen Thymians von den Stängeln ab und zerkleinern Sie auch den Dill ein wenig. Geben Sie die frischen Kräuter zu der Öl-Wasser Mischung. Nach Geschmack fügen Sie noch etwas Salz hinzu. Verrühren Sie erneut alles mit einer Gabel.

Geben Sie die in feine Scheiben geschnittenen Champignons in die Marinade und sorgen Sie dafür, dass alle Champignon-Scheiben von Marinade bedeckt sind. Lassen Sie die Champignons über Nacht im Kühlschrank in der Marinade ziehen.

Belegen Sie dann ein Trocknersieb Ihres Dörrgerätes mit Backpapier oder Dörrfolie und breiten Sie die marinierten, gut abgetropften Champignon-Scheiben darauf aus. Achten Sie darauf, dass die Scheiben nicht übereinander liegen.

Stellen Sie Ihr Dörrgerät auf 40° C ein und lassen Sie die Champignon-Scheiben etwa drei Stunden lang bei dieser Temperatur trocknen. Servieren Sie die marinierten Champignons direkt aus dem Trockner.

Genießen Sie die Champignons als Beilage zu Avocado und/oder Salat, oder als Belag auf einer rohköstlichen Pizza.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Rote-Bete-Walnuss-Chips

Rote-Bete-Walnuss-Chips

Die Zutaten: (Pro Portion)

  • 1 kleine Rote-Bete Knolle
  • 1/2 Tasse Walnussöl
  • 1/8 Tasse Wasser
  • 1 EL frische Blättchen und Blüten vom Thymian
  • 1 Prise Salz

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Für die Zubereitung dieser Chips benötigen Sie ein Dörrgerät.

Und so geht's:

Schälen Sie zuerst die Rote Bete sehr dünn und schneiden Sie die Knolle quer in runde, feine Scheiben. Rühren Sie in einer Schale die Marinade für die Rote Bete Chips an. Dafür geben Sie das Walnuss-Öl in die Schale, fügen das Wasser hinzu und verrühren beides mit einer Gabel so lange, bis sich Wasser und Walnuss-Öl vermischen. Fügen Sie nach Geschmack etwas Salz hinzu.

Zupfen Sie die Blättchen und Blüten von den Stängeln des frischen Thymians ab und geben Sie sie ebenfalls zu der Öl-Wasser-Mischung. Verrühren Sie alles noch einmal gründlich mit der Gabel, bevor Sie dann die vorbereiteten feinen Rote Bete Scheiben in die Schale mit der Marinade geben.

Wenden Sie die Scheiben mit der Gabel in der Marinade, bis alle Scheiben gut von der öligen Mischung bedeckt sind. Lassen Sie die Rote Bete Scheiben mindestens zwei Stunden lang in der Marinade ziehen. Nach dem Marinieren lassen Sie die Rote Bete Scheiben auf einer dicken Lage Küchenpapier abtropfen.

Legen Sie ein Sieb Ihres Dörrgerätes mit Backpapier oder Dörrfolie aus und legen Sie die marinierten, gut abgetupften Rote Bete Scheiben nebeneinander darauf aus.

Schalten Sie Ihr Dörrgerät an und stellen Sie die Temperatur auf 35° C ein. Lassen Sie die Rote Bete Walnuss Chips über Nacht im Dörrgerät trocknen. Wenn Sie fertig sind, sind die Chips knusprig, würzig und fettig - so wie Chips sein sollten.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Walnuss-Rucola-Pesto

Walnuss-Rucola-Pesto

Die Zutaten: (Pro Portion)

  • 1 Bund großblättriger Rucola
  • 2 getrocknete Tomaten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Tasse Walnussöl

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Für die Zubereitung dieses Pestos benötigen Sie einen Blender oder Mixer.

Und so geht's:

Für dieses Rezept müssen Sie eine Kleinigkeit am Vorabend vorbereiten: Weichen Sie die getrockneten Tomaten über Nacht in Wasser ein. Verwenden Sie nur so viel Wasser, dass die Tomaten eben davon bedeckt sind. Falls Sie gesalzene getrocknete Tomaten verwenden, verwerfen Sie das Einweichwasser anschließend, da das Pesto sonst zu salzig wird. Bei ungesalzenen Tomaten können Sie das Einweichwasser mit im Pesto verwenden.

Zerkleinern Sie die Blätter des Rucola und geben Sie sie in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Zerkleinern Sie auch die eingeweichten getrockneten Tomaten und geben Sie sie zu dem Rucola in den Mixbehälter. Schälen Sie die Knoblauchzehen und zerhacken Sie sie ein wenig, bevor Sie sie ebenfalls in den Mixbehälter zu den übrigen Zutaten geben.

Fügen Sie nach Geschmack etwas Salz und/oder schwarzen Pfeffer hinzu. Zum Schluss geben Sie das Walnuss-Öl in den Mixbecher. Verschließen Sie den Mixbehälter gut und vermixen Sie alle Zutaten auf höchster Stufe zu einem dicken, grünen Pesto.

Dank des vielen Walnuss-Öls ist das Pesto problemlos mehrere Tage lang haltbar. Bewahren Sie es zur besseren Haltbarkeit im Kühlschrank auf und nehmen Sie es etwa eine halbe Stunde vor dem Essen heraus, damit es sich auf Raumtemperatur erwärmen kann.

Das Pesto schmeckt köstlich zu Avocado, als Dip zu rohem Gemüse und Gemüsefrüchten oder als Aufstrich auf milde rohköstliche Brote oder Kräcker.

Variante: Etwas sämiger wird das Pesto, wenn Sie zusätzlich zum Walnuss-Öl noch gemahlene Walnüsse mit hinein geben. Dafür mahlen Sie die Walnüsse im trockenen Mixbecher und rühren Sie unter das fertige Pesto.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zutaten, Nährwerte
Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g / 100 ml
Energie (kJ)/Energie (kcal) 3621 / 882
Fett (g) 92
davon:
- gesättigte Fettsäuren (g) 8,4
- einfach ungesättigte Fettsäuren (g) 20,4
- mehrfach ungesättigte Fettsäuren (g) 58,2
Kohlenhydrate (g)
davon:
- Zucker (g)
Ballaststoffe (g)
Eiweiß (g)
Salz (g)
Vitamine pro 100 g / 100 ml
  NRV1)
Vitamin E (mg) 3 mg 25 %
Zutaten:
Walnüsse

Rohkost
Ökologischer Landbau
RS-BIO-141
EU-Landwirtschaft
Allergene:
Kann Spuren von anderen Nüssen enthalten.
Sonderinformationen:
Enthält geringfügige Mengen von Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz.
Enthält 11,2 g / 100 ml Alpha-Linolensäure.
Wir empfehlen das Produkt immer gut verschlossen, kühl und lichtgeschützt aufzubewahren und nach dem Öffnen innerhalb von 6-8 Wochen zu verbrauchen.
NRV1): nutrient reference value (=Nährstoffbezugswert)
Die Nährwerte unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.
Kundenbewertungen
  1. Walnussöl sehr gut. Bewertung von Karl
    Bewertung

    Bin mit der Bestellung und den Produkten von Keimling sehr zufrieden. (Am 30.05.2016 gepostet)


Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Kundenbewertungen

Walnussöl sehr gut.
Bewertung von Karl zum Produkt Walnussöl
Bewertung

Bin mit der Bestellung und den Produkten von Keimling sehr zufrieden.

(Am 30.05.2016 gepostet)

Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren