01/31 91 262

Mo-Fr: 08 - 18 Uhr

Menü
ratenzahlung
Suche

Olivenöl Raggia di San Vito

Für Oliven Liebhaber in bester Rohkost Qualität!
  • Inhalt: 0,5 l
  • Kaltpressung unter 30 °C
  • Nativ extra, höchste Güteklasse

Olivenoel-Raggia-di-san-Vito-mitSiegel

More Views

  • Olivenoel-Raggia-di-san-Vito-mitSiegel
  • Oliven am Zweig
  • Olivenbaum

SKU-Nr. 31103

Einzelpreis:
16,95 €

Grundpreis: 3,39 €/100 ml

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

nur 5,90€ | ab 100€ versandkostenfrei

sofort lieferbar

  • Kaufen Sie 3 für jeweils 16,10 € (Grundpreis: 3,22 €/100 ml)
Details

Rohkost Olivenöl Raggia di San Vito

Auf dem Hügel Monte San Vito erntet die Familie Petrini in eigenen Olivengärten die Raggia-Oliven für eines der besten Olivenöle der Welt.
Ein mit Kies gemischter Boden, viele Sonnenstunden und warme Meeresluft schaffen die idealen Bedingungen für dieses hervorragende und renommierte Olivenöl.
Die Olivenbäume der Sorte Raggia wachsen seit mehreren Jahrhunderten auf den Hügeln und sind begleitet von einer reichen Tradition, Verbundenheit der Region zu ihrem Öl und dessen Herstellung. Die Fattoria Petrini setzt diese Tradition mit Blick auf Qualität und Umweltschutz heute weiter fort.

Sicherlich auch durch die Anstrengungen der Fattoria Petrini und ihre nationalen und internationalen Auszeichnungen, erhielt die Gemeinde Monte San Vito 1995 den Titel „Stadt des Öls“.

Siegel 


Unser Olivenöl Raggia di San Vito bekam 2013 die Auszeichnung "Best of bioPress Oliveoil 2013". Neben unserem exklusiven Olivenöl stellten sich 70 Öle der Jury von bioPress.

 

Besondere Fruchtigkeit mit besten Inhaltstoffen
Bestes Olivenöl ist für seine reichhaltig vorhandene, ungesättigte Fettsäure bekannt. Zusätzlich ist es reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin A und E, Magnesium und Kalium.

+ Vitamine
wie Vitamin A und E, Beta-Karotin

+ Mineralien
wie Magnesium und Kalium

+ Sekundäre Pflanzenstoffe
wie Ölsäure, Linosäure, Stearinsäure

+ Enzyme

Ein wahrer Hochgenuss: Unser Olivenöl „Raggia di San Vito“
Unser Olivenöl von der Fattoria Petrini hat eine frische Fruchtigkeit und wird nach dem manuellen Ablesen und der Verarbeitung noch innerhalb der nächsten 24 Stunden weiter zu Öl verarbeitet. Bei der Pressung mit schweren Mühlsteinen wird die 30 °C Marke nicht überschritten.
Sie erhalten ein ausgezeichnetes Olivenöl für die rohköstliche Küche und zum Verfeinern vieler Speisen.
Eine zarte Note von Mandeln begleitet die frische Fruchtigkeit des Öls – gut strukturiert und zugleich weich und elegant. 

 

  • Herkunftsland: Italien
  • aus biologischem Anbau in Italien
  • Kaltpressung unter 30 °C
  • Leichter, fruchtiger Geschmack
  • Nativ extra, höchste Güteklasse
  • frei von Laktose und Milcheiweiß
  • frei von Weizen und Gluten
  • ohne Konservierungsmittel
  • ohne künstliche Zusatzstoffe

 

Artikelnummer:

Olivenöl Raggia di San Vito 0,5 l 31103

Leckere Rezepte

Marinierter Chili-Grünkohl

Marinierter Chili-Grünkohl

Die Zutaten für 2 Portionen (Vorspeise):

  • 100 g Grünkohl
  • 5 EL Wasser
  • 4 bis 5 EL Olivenöl Raggia di San Vito
  • 1/2 bis 1 TL Chiliflocken
  • ca. 1/3 TL Curcuma
  • 4 EL Wurzelkraft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 unbehandelte Limette
  • ein Spritzer Agavendicksaft
  • Salz
  • 3 EL Sesam

Die Geräte: Für die Zubereitung des marinierten Chili-Grünkohls benötigen Sie eine Saftpresse.

Die Zubereitung: Spülen Sie den Grünkohl ab, lassen Sie die Grünkohlblätter kurz auf einem Küchenpapier oder Handtuch trocknen, schneiden Sie die Blätter in Streifen und geben Sie diese zum Marinieren in eine Schüssel.

Aromatisieren Sie das mit dem Wasser verrührte Olivenöl Raggia di San Vito mit den Chiliflocken, dem Curcuma und dem Wurzelkraft. Schälen Sie die kleine Knoblauchzehe, würfeln Sie diese klein und geben Sie die Knoblauchwürfel zur Marinade.

Spülen Sie die unbehandelte Limette ab, reiben Sie die Limettenschale ab, halbieren Sie die Limette und pressen Sie den Limettensaft aus. Verfeinern Sie die Olivenöl-Marinade mit der Limettenschale und – je nach persönlichem Empfinden – mit ein paar Spritzern Limettensaft, etwas Agavendicksaft und Salz.

Vermischen Sie den Grünkohl mit der vorbereiteten Marinade und lassen Sie den Grünkohl über Nacht abgedeckt im Kühlschrank marinieren.

Schmecken Sie den marinierten Chili-Grünkohl am nächsten Tag nochmals ab, verteilen Sie diesen auf zwei Tellern und streuen Sie den Sesam vor dem Servieren über die pikante Vorspeise.

Guten Appetit!

Champignon-Carpaccio an Gurken-Spiralen

Champignon-Carpaccio an Gurken-Spiralen

Die Zutaten für 2 Portionen (Vorspeise):

  • 150 g Champignons
  • 1 kleines Stück Zwiebel
  • etwas frische Blattpetersilie
  • 3 EL Olivenöl Raggia di San Vito
  • 3 EL Wurzelkraft
  • ca. 4 EL Wasser
  • Salz und Pfeffer (oder Chiliflocken)
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 Orange
  • ca. 5 Haselnusskerne

Die Geräte: Für die Zubereitung des Champignon-Carpaccios an Gurken-Spiralen benötigen Sie eine Saftpresse und einen Spiralschneider.

Die Zubereitung: Säubern Sie die Champignons mithilfe eines Küchenpapiers, schneiden Sie die Champignons in feine Scheiben und verteilen Sie die Champignonscheiben anschließend auf zwei Tellern.

Würfeln Sie das kleine Zwiebelstück fein. Spülen Sie die Petersilie ab, schneiden Sie die Petersilienblätter in feine Streifen, aromatisieren Sie 2 EL Olivenöl Raggia di San Vito (der Rest ist für die Gurken-Spiralen) mit der Petersilie und dem Wurzelkraft und verrühren Sie die Marinade mit dem Wasser.

Verfeinern Sie das mit Olivenöl Raggia di San Vito aromatisierte Petersilien-Wurzelkraft-Öl nach persönlichem Empfinden mit etwas Salz und Pfeffer (oder Chiliflocken) und verteilen Sie dieses über die Champignons.

Spülen Sie die halbe Gurke ab und stellen Sie daraus - mithilfe eines Spiralschneiders - Gurken-Spiralen her. Pressen Sie den Saft der halben Orange aus, verfeinern Sie den Orangensaft mit dem restlichen Olivenöl Raggia di San Vito, mit etwas Salz und Pfeffer (oder Chiliflocken) und vermischen Sie die fruchtige Marinade mit der vorbereiteten Gurke.

Hacken Sie die Haselnüsse klein und streuen Sie die Nusssplitter über die Gemüse-Spiralen. Servieren Sie das Champignon-Carpaccio zusammen mit den nussigen Gurken-Spiralen.

Guten Appetit!

Brownies mit Olivenöl Raggia di San Vito

Brownies mit Olivenöl Raggia di San Vito

Die Zutaten:

  • 1 Tasse Mandeln
  • 1/2 Tasse Kokosflakes
  • 2 EL Carobpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 6-8 TL Dattelmus
  • 1 EL Olivenöl Raggia di San Vito
  • Vanille

Mandeln und Kokosflakes werden zunächst gemahlen. Nun werden Carob, Kakao, Vanille und dasOlivenöl Raggia di San Vito dazugeben und alles gründlich miteinander vermengt.

Anschließend knetet man das Dattelmus löffelweise hinein, bis ein gut knetbarer und ausrollbarer Teig entstanden ist.

Dieser wird danach 1 cm dick ausgerollt und in Quadrate geschnitten.

Die Brownies sind damit servierfertig.

Gemüse-Couscous

Gemüse-Couscous

Ein exquisites Abendessen, das einfach und günstig zubereitet ist : Das italienische Olivenöl Raggia di San Vito gibt diesem rohköstlichen Gericht aus einfachen und naürtlichen Zutaten eine besondere Note.

Die Zutaten: (für zwei bis drei Personen)

  • 1/4 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 2 große Möhren
  • 4 Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl Raggia di San Vito
  • 1 Handvoll gehackter Dill
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Wählen Sie wenn möglich Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität. Benötigte Geräte: Für die Zubereitung dieses Rezeptes benötigen Sie einen leistungsfähigen Mixer wie den Vitamix.

Und so geht's: Geben Sie zuerst die Sonnenblumenkerne in den Mixbehälter Ihres Vitamix und zerhacken Sie sie grob auf Stufe 2. Geben Sie die gehackten Kerne in eine Schale und stellen Sie diese erst einmal beiseite. Putzen Sie die Champignons, schälen Sie die Möhren und die Zwiebel und zerschneiden Sie alles in grobe Würfel. Schneiden Sie das Grün der Frühlingszwiebel in feine Ringe und hacken Sie auch den Dill recht fein.

Geben Sie den Deckel ohne den mittleren Einsatz auf den Mixbehälter des Vitamix. Lassen Sie den Mixer auf Stufe 2 laufen und geben Sie das Gemüse nach und nach stückweise durch die Deckelöffnung. Dabei wird alles grob zerhackt. Wenn der Mixbehälter sich füllt, leeren Sie ihn zwischendurch in die Schale zu den gehackten Kernen.

Sobald alles fertig gehackt ist, fügen Sie das Olivenöl Raggia di San Vito zu den Zutaten in der Schale hinzu. Mischen Sie auch den feingehackten Dill und die Ringe der Frühlingszwiebel unter. Schmecken Sie die Mischung nun nach Geschmack kräftig mit Salz und Pfeffer ab.

Vor dem Servieren lassen Sie das Gemüse-Couscous mindestens eine halbe Stunde lang gut durchziehen. Sie können es auch bis zum nächsten Tag aufbewahren; dabei wird das Aroma noch intensiver.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit

Chips und Salzstangen mit Olivenöl

Chips und Salzstangen mit Olivenöl

Die Zutaten:

  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Sesam
  • Paprikapulver
  • Salz nach Geschmack
  • Blätter und Stängel vom Brokkoli
  • 1/4 Tasse Olivenöl Raggia di San Vito

Aus Apfelessig, Sesam, Gewürzen und dem Olivenöl Raggia di San Vito wird die Marinade angerührt. Danach werden die Brokkoli-Stängel in nicht zu dünne Streifen geschnitten. Diese Stengel und Brokkoli-Blätter werden über Nacht in die Marinade gelegt. Am nächsten Tag müssen sie nur noch 8 Stunden lang bei 35°C trocknen und schon hat man rohe Salzstangen und Chips.

Marinierte Bandnudeln

Marinierte Bandnudeln

Dieses rohköstliche Pasta wird in dem italienischem Olivenöl Raggia di San Vito mariniert - so einfach geht das:

Die Zutaten: (pro Portion)

  • 1 mittlelgroße Zucchini
  • 1/2 Tasse Olivenöl Raggia di San Vito
  • 1 EL UmeSu (Umeboshi-Essig)
  • 1 Knoblauchzehe
  • optional: frischer Dill

(Wählen Sie alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Zubereitung: Geben Sie das Olivenöl Raggia di san Vito in eine Schale. Fügen Sie den Umeboshi-Essig hinzu. Schälen Sie die Knoblauchzehe und hacken Sie sie sehr fein. Falls Sie Dill verwenden möchten, hacken Sie auch diesen sehr fein. Geben Sie den Knoblauch und den Dill zum Olivenöl in die Schale und verrühren Sie alles gründlich zu einer Marinade.

Schneiden Sie mit Hilfe eines Sparschälers breite Bandnudeln aus der Zucchini. Ob Sie die Schale mitverwenden, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Mit Schale haben Sie etwas mehr Farbe im fertigen Essen; außerdem sitzt ein Großteil der Vitalstoffe der Gemüsefrüchte in der Schale. Falls Sie ein helles, unauffälliges Pasta-Gericht wünschen, lassen Sie die Schale lieber weg.

Lassen Sie die Zucchini-Nudeln drei Stunden lang in der Marinade ziehen. Anschließend lassen Sie sie ein wenig abtropfen, damit sie nicht allzu ölig sind.

Erwärmen Sie die Nudeln vor dem Servieren leicht auf knapp 40° C. Dabei behalten Sie alle Enzyme und Vitamine und vermitteln doch zugleich das angenehme Gefühl einer warmen Mahlzeit.

Für das Erwärmen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Bei geeignetem Wetter stellen Sie die Nudeln einfach in die Sonne. Ansonsten können Sie sie im auf 40° C eingestellten Dörrgerät etwa eine halbe Stunde lang erwärmen. Alternativ geht das auch im Backofen: stellen Sie ihn auf Umluft und 50° C und klemmen Sie einen Holzlöffel in die Backofentür, damit sie leicht geöffnet bleibt.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Gurkensalat mit Kichererbsen

Gurkensalat mit Kichererbsen

Nicht jedes Rezept muss aufwändig sein.

Die leckersten Speisen sind oftmals die ganz schlichten, aus wenigen guten Zutaten kombinierten.

Dieser einfache Salat aus Kichererbsen und Salatgurke bekommt seine besondere Note durch ein Dressing aus italienischem Olivenöl Raggia di San Vito und frischen Kräutern.

Das Aufwändigste bei diesem Rezept ist die Vorbereitung:

Um die Kichererbsen roh genießen zu können, müssen sie vorher angekeimt werden.

Dafür müssen die Hülsenfrüchte 48 Stunden lang in Wasser eingeweicht werden.

Dadurch beginnen Sie zu keimen, hemmende Enzyminhibitoren werden abgebaut und die Kichererbsen werden so auch roh bekömmlich.

Die Zutaten:

  • Salatgurke
  • Kichererbsen
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl Raggia di San Vito
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL feingehackten frischen Dill

Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.

Die Zubereitung: Weichen Sie die Kichererbsen in ausreichend Wasser ei, damit sie zu keimen beginnen. Wechseln Sie das Einweichwasser dabei alle 12 Stunden aus. Nach der Einweichzeit spülen Sie die Kichererbsen gründlich unter fließendem Wasser.

Entfernen Sie die Enden der Salatgurke und würfeln Sie das Fruchtfleisch etwa in der Größe der Kichererbsen.

Geben Sie das Olivenöl in ein Schälchen. Pressen Sie den Saft der Zitrone aus und geben Sie ihn zu dem Olivenöl. Hacken Sie den Dill sehr fein. Fügen Sie nach Geschmack etwas Salz hinzu und verrühren Sie die Zutaten mit einer Gabel zu einem Salatdressing.

Vermengen Sie die Gurkenwürfel und die Kichererbsen mit dem Salatdressing und lassen Sie alles vor dem Servieren noch etwa 20 bis 30 Minuten durchziehen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit

Chips und Salzstangen mit Olivenöl

Chips und Salzstangen mit Olivenöl

Die Zutaten:

  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Sesam
  • Paprikapulver
  • Salz nach Geschmack
  • Blätter und Stängel vom Brokkoli
  • 1/4 Tasse Olivenöl Raggia di San Vito

Aus Apfelessig, Sesam, Gewürzen und dem Olivenöl Raggia di San Vito wird die Marinade angerührt. Danach werden die Brokkoli-Stengel in nicht zu dünne Streifen geschnitten. Diese Stengel und Brokkoli-Blätter werden über Nacht in die Marinade gelegt. Am nächsten Tag müssen sie nur noch 8 Stunden lang bei 35°C trocknen und schon hat man rohe Salzstangen und Chips.

Orangensaft Gelb-Grün

Orangensaft Gelb-Grün

Die Zutaten:

  • Saft von 2 Orangen
  • 1 EL Olivenöl Raggia di San Vito
  • 1 EL Chlorellapulver
  • 2 EL Wasser

Zunächst wird das Chlorellapulver mit Wasser und Olivenöl Raggia di San Vito vermischt. Der Orangensaft wird in ein seperates Glas gegossen. Dann gießt man die Chlorellamischung langsam dazu, sodass sich zwei Farbschichten bilden. So kann der Orangensaft Gelb-Grün serviert werden. Vor dem Trinken empfiehlt es sich jedoch einmal umzurühren.

Zutaten, Nährwerte
Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g / 100 ml
Energie (kJ)/Energie (kcal) 3389 / 824
Fett (g) 91,6
davon:
- gesättigte Fettsäuren (g) 14
- einfach ungesättigte Fettsäuren (g)
- mehrfach ungesättigte Fettsäuren (g)
Kohlenhydrate (g)
davon:
- Zucker (g)
Ballaststoffe (g)
Eiweiß (g)
Salz (g)
Zutaten:
100% rohes natives Olivenöl

Rohkost
Ökologischer Landbau
IT-BIO-003
EU-Landwirtschaft
Sonderinformationen:
Erste Kaltpressung.
Erste Güteklasse - direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen.
Bei Temperaturen unter 10 °C kann es zu Trübungen und Ausflockungen des Produkts kommen. Diese haben jedoch keinen Einfluss auf die Qualität.
Bitte kühl und dunkel lagern.
Kundenbewertungen
  1. Angenehmer Geschmack Bewertung von Karl
    Bewertung

    Bin mit dem Produkt sehr zufrieden. (Am 30.05.2016 gepostet)

  2. sehr Gut Bewertung von Gudrun
    Bewertung

    Angenehmer Olivengeschmack (Am 08.04.2014 gepostet)


Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Kundenbewertungen

Angenehmer Geschmack
Bewertung von Karl zum Produkt Olivenöl Raggia di San Vito
Bewertung

Bin mit dem Produkt sehr zufrieden.

(Am 30.05.2016 gepostet)

sehr Gut
Bewertung von Gudrun zum Produkt Olivenöl Raggia di San Vito
Bewertung

Angenehmer Olivengeschmack

(Am 08.04.2014 gepostet)

Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren