01/31 91 262

Mo-Fr: 08 - 18 Uhr

Menü
ratenzahlung
Suche

Entsafter

Entsafter für Ihre Gesundheit

Der Keimling Versand ist spezialisiert auf besonders schonende Entsafter. Hier finden Sie einen Überblick über unsere Entsafter. Mit jedem Entsafter erhalten Sie ein Maximum an Enzymen und Vitaminen in Ihren frisch gepressten Säften

Welcher Entsafter ist der beste? - Unsere Entsafter in der Übersicht

In diesem Video erklärt Peter Dreverhoff von Keimling die unterschiedlichen Modelle und zeigt die Entsafter im direkten Vergleich.

Es gibt nicht den richtigen Entsafter - es gibt nur den richtigen Entsafter für Sie!

 Entdecken Sie die Entsafter in unserem Sortiment:

Unsere Experten beraten Sie gerne ausführlich bei der Wahl des richtigen Entsafters.
Rufen Sie uns einfach an! Unsere Rufnummer finden Sie unten rechts.

 


Green Star Elite - Die Entsafter-Neuheit

Die Weiterentwicklung der Green Star Saftpresse!

Wir wollen Ihnen immer die besten Produkte anbieten. Deshalb haben wir gemeinsam mit unserem Lieferanten eine neue Variante unserer Green Star entwickelt – die Green Star Elite - damit das Zubereiten von frischen Säften und deren Genuss ein noch schöneres Erlebnis wird:

  • Noch höhere Saftausbeute
  • Ein schöneres Design – jetzt auch in Chrom-Optik
  • Noch einfachere Handhabung
  • Mehr Einsatzmöglichkeiten durch mehr Standardzubehör

Mehr Informationen zur Green Star Elite

   
Green Star GS 1000

Green Star GS 1000 Entsafter

Beste Saftqualität dank schonender Verarbeitung

  • Nur 110 Umdrehungen pro Minute
  • Vitalsäfte aus Obst, Gemüse und Weizengras
  • Sorbets, Konfekte und Rohkost-Pasta selbst herstellen

Durch ihre langsame Umdrehungszahl wird möglichst wenig Sauerstoff eingewirbelt. Mit dem Green Star GS 1000 Entsafter gelingen Ihnen perfekte Säfte aus frischen Zutaten. Gefrorene Früchte verarbeiten Sie zu cremigen Sorbets. Aus Nüssen und Trockenfrüchten stellen Sie eine feine Masse für Rohkost-Konfekte her. Auch Rohkost-Pasta ist kein Problem.

Mehr Informationen zur Green Star GS 1000

   
Green Star GS 3000 Entsafter

Green Star GS 3000 Entsafter

Beste Saftqualität dank schonender Verarbeitung

  • Ideal geeignet für nahezu alle Sorten Obst und Gemüse
  • Besonders schonend durch niedrige Umdrehungszahl

Nicht nur das Entsaften, auch das Pürieren von frischen oder gefrorenen Früchten (Sorbets) gelingt mit Ihrer Green Star GS 3000 Saftpresse kinderleicht. Als erweitertes Zubehör beinhaltet der Green Star GS 3000 Entsafter ein grobes Entsaftungssieb, ein Pasta-Set und ein Gebäckteig-Set.

Mehr Informationen zur Green Star GS 3000

   

Champion Entsafter

Der Entsafter, den Norman Walker empfiehlt.

Der Champion Entsafter wird seit 1955 fast unverändert gebaut. Die Champion Saftpresse gilt als besonders schonender Entsafter und wird von wichtigen Gesundheits- und Ernährungs-Experten empfohlen. Der bekannteste unter ihnen ist Dr. Norman W. Walker.

Mehr Informationen zum Champion Entsafter

   
Solostar 4 Entsafter

Solostar 4 Entsafter

Meistert auch langfaseriges Pressgut

  • Der Entsafter für grüne Säfte
  • Umfangreiches Zubehör

Einfache Handhabung, starke Leistung: Der Solostar 4 Entsafter überzeugt mit vielen Talenten. Er verarbeitet langfaseriges Pressgut ebenso problemlos wie frisches Obst und Gemüse. Zudem produziert er mit dem umfangreichen Zubehör Teige, Muse, Pürees, Pestos und sogar Pasta. Ideal geeignet auch für Babybrei und Seniorenkost.

Mehr Informationen zum Solostar 4 Ensafter

 
Solostar 4 XL Entsafter

Solostar 4 XL Entsafter

Saftgenuss auch ohne Stromanschluss

Dieser Entsafter kombiniert den Komfort einer leistungsstarken Saftpresse mit einem stromunabhängigen Handbetrieb. Entsaften Sie jederzeit und überall Ihre frischen Saftzutaten. Der praktische Z-Star Handbetrieb passt ideal zur Entsaftungstechnik des Solostar 4 Entsafters. Durch die lange Handkurbel erreichen Sie eine sehr gute Kraftübertragung. So müssen Sie auch beim Campingurlaub nicht auf Ihren frischen Saft verzichten!

Mehr Informationen zum Solostar 4 XL Ensafter

 
Slowstar Entsafter

Slowstar Entsafter

Der schonend langsame Star unter den Entsaftern!

Dank der vertikalen Ausrichtung der Entsaftungsschnecke weist der Slowstar Entsafter eine exzellente Stabilität und Standfestigkeit auf. Der geringe Platzbedarf sowie das schlichte, moderne Design überzeugen. Mit dem senkrecht arbeitenden Slowstar Entsafter ist das Entsaften von frischem Saft ganz mühelos.

Mehr Informationen zum Slowstar Ensafter

   
Omega Juicers VSJ843

Omega Juicers VSJ843 Entsafter

Das Multitalent für frische Säfte und vegane Drinks

  • 43 kraftvolle Umdrehungen pro Minute
  • Innovative Doppelklingen-Presswalzentechnik

Der Omega Juicers VSJ843 ist die Königsklasse unter den Entsaftern. Er verarbeitet das Pressgut besonders schonend, eignet sich neben der Herstellung von Obst- und Gemüsesäften auch für vegane Nuss- und Getreidedrinks. Der Omega Juicers VSJ843 Entsafter passt aufgrund seines vertikalen Press-Systems in jede Küche.

Mehr Informationen zum Omega Juicers VSJ843 Ensafter

   
Omega Juicers 8226

Omega Juicers 8226

Horizontale Presstechnik mit 2-Phasen-Entsaftungssieb

Der Entsafter arbeitet besonders schonend bei nur 80 Umdrehungen pro Minute. Dank der Pressschnecken-Technik entsaftet das Gerät neben Obst und Gemüse auch chlorophyllreiche Wildkräuter, Blätter und Getreidegräser.

Mehr Informationen zum Omega Juicers 8226

 

 

Omega Juicers Twin Gear

 

 

Omega Juicers Twin Gear TWN323S

Der Profi für Weizengrassaft und Säfte aus Blattgemüse

Langfaseriges Gemüse, Wildkräuter und Weizengras verarbeitet dieser Entsafter mühelos zu chlorophyllreichen Säften. Mit seinem Doppel-Presswalzen-System zieht der Omega Juicers Twin Gear TWN32S grüne Blätter selbstständig ein und holt bei nur 160 Umdrehungen pro Minute alles aus ihnen heraus. Bereiten Sie mit dem mitgelieferten Pürier-Einsatz  Nussmuse, cremige Sorbets, Rohkost-Konfekt und sogar Babybrei zu.    

Mehr Informationen zu Omega Juicers Twin Gear TWN32S

Z Star Entsafter

Hand-Entsafter Z-Star

Der ideale Entsafter für frisch gepressten Weizengrassaft

Optimal für Weizengras und grünes Blattgemüse sowie Obst und Gemüse ist die Z-Star Hand-Entsafter. Sie basiert auf der Entsaftungstechnik des Solostar-Entsafters, wird aber von Hand betrieben. So können Sie unabhängig vom Stromnetz jederzeit schonend entsaften.

Mehr Informationen zum Hand-Entsafter Z-Star

   
Shakin' Juicer

Shakin‘ Juicer Entsafter

Kinderleichte Bedienung – praktisch für unterwegs

Frischer Saft, überall und jederzeit: Das clevere Entsaftungs-System des Shakin‘ Juicer Entsafters macht es möglich. Verarbeiten Sie viele Obst- und auch einige Gemüsesorten im Handumdrehen zu einem leckeren Saft. Der große Auffangbehälter dient gleichzeitig als Shaker und praktischer To Go-Becher

Mehr Informationen zum Shakin‘ Juicer Entsafter

 

 

Welcher Entsafter passt am Besten zu Ihnen?

 

  Green Star Elite Saftpresse GS 1000  Champion extracteur de jus Solostar 4 Slowstar Saftpresse   Omega Juicers 8226 Z-Star extracteur de jus Shakin Juicer
Artikelnummer 50600 50101 / 50103 50900 53200 53200 50700 53400  52900  52500
Entsafter Green Star Elite
Entsafter    
Green Star GS 1000 / GS 3000 Champion
Entsafter
Solostar 4 
Entsafter
Slowstar Omega Juicers 8226 Omega Juicers VSJ843 Z-Star
Entsafter
Shakin' Juicer
Saftausbeute sternsternsternstern  stern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternstern sternstern
 Haltbarkeit des Saftes sternsternsternsternstern sternsternsternstern sternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern
Grüne Säfte (z. B. aus Spinat, Wildkräutern oder Weizengras)  sternsternsternsternstern sternsternsternsternstern  stern sternsternsternstern sternsternstern sternsternsternstern  stern sternsternstern sternsternstern -
Langfaseriges Pressgut sternsternsternsternstern sternsternsternstern stern  sternsternsternstern sternsternstern sternsternsternstern  stern sternsternstern sternsternsternstern -
Hartes Pressgut sternsternsternsternstern sternsternsternsternstern sternsternsternstern  stern  sternsternstern sternsternstern sternsternsternstern sternsternstern sternstern -
Weiches Pressgut sternsternstern sternsternstern sternsternsternstern  sternsternstern sternsternsternstern sternstern sternsternsternstern sternstern sternsternsternstern
Hartes und weiches Pressgut im Wechsel sternsternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternstern sternsternsternstern  sternsternsternstern sternsternsternsternstern sternstern stern
Pürieren (z. B. Sorbets)  sternsternsternsternstern GS 1000: nein
GS 3000:
sternsternsternstern
sternsternstern sternsternstern sternsternsternstern  sternsternsternstern ohne Püriereinsatz  sternstern
Umdrehungen pro Minute während der Entsaftung  110 110   1.400 47  47  80   43  Handantrieb   Handantrieb 
 Reinigung sternsternstern sternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternstern  stern sternsternstern sternsternsternstern sternsternsternsternstern
 Robustheit sternsternsternsternstern sternsternsternstern sternsternsternstern sternsternstern sternsternsternstern  stern sternsternsternsternsternstern sternstern sternsternstern
 Garantie bis 12 Jahre 5 Jahre 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre  5 Jahre 10 Jahre  2 Jahre 2 Jahre

stern stern stern stern stern herrausragend

stern stern stern stern sehr gut

stern stern stern gut

stern stern zufriedenstellend

stern bedingt

 

Unser Entsafter Rezept Nr. 1

Die extra Dosis Vitamine und Enzyme aus Ihrem Entsafter:
Ananas-Papaya-Saft mit einem Hauch Sauerkirsche

Entsafter Rezept Nr. 1

Ein echter Vitaminkick aus dem Glas ist Ihnen mit diesem erfrischend tropischen Saft garantiert. Denn wenn prickelnde Ananas auf exotische Papaya trifft und beide eine Liaison mit der Sauerkirsche eingehen, erfährt Ihr Immunsystem einen Push. Noch dazu schmeckt dieser Saft einfach unglaublich lecker und fruchtig nach Südsee. Mit Hilfe Ihres Entsafters zaubern Sie in wenigen Augenblicken diesen wunderbaren Vitamin-Drink, wobei jede der drei Früchte ihren wichtigen Anteil beiträgt:

Enzym-Riese Ananas
Neben dem großen Anteil an Vitamin C, Niacin, Vitamin A, B und E liefert die Ananas vor allem die Enzyme Bromelin und Invertase. Bromelin wirkt entzündungshemmend und wird bereits seit vielen Jahren in der Medizin als Verdauungshilfe eingesetzt. Invertase ist das zuckerabbauende Enzym und damit ebenfalls verdauungsfördernd.

Vitamin C Gigant Papaya
Diese exotische Frucht enthält überdurchschnittlich viel Vitamin C und dazu noch Vitamin A und B sowie die Mineralien Calcium, Magnesium. Außerdem liefert die Papaya sämtliche essentiellen Aminosäuren und Papain. Dieses Enzym ist eiweißspaltend und kann damit ebenfalls auf natürlichem Weg die Verdauung unterstützen.

Sekundäre Pflanzenstoffe aus der Sauerkirsche
Die
Sauerkirsche rundet unseren Saft ab mit Vitamin A (Retinol), Betakarotin, Pantothensäure und B. Außerdem liefert diese kleine Frucht eine Menge Antioxidantien wie Anthocyane, Melatonin und Flavonoide.

Und nun ran an den Entsafter!
Für die Zubereitung dieses Saftes können Sie sowohl zum Fruit Star Entsafter, als auch zum Green Star Elite Entsafter
oder dem Champion Entsafter greifen. Alle drei Entsafter sind hervorragend für die Zubereitung dieses Fruchtsaftes geeignet. Sie benötigen für das Rezept:

½ Ananas
½ Papaya
1 Tasse voll Sauerkirschen

Befreien Sie zunächst die Ananas mit einem scharfen Messer von ihrer dicken Schale und teilen Sie sie in für den Entsafter passende Stücke. Nun verfahren Sie ebenso mit der Papaya. Achten Sie darauf, dass Sie alle Samenkörner der Papaya entfernen. Diese sind zwar ebenfalls köstlich und randgefüllt mit Papain, jedoch würden sie dem Saft eine enorme Schärfe verleihen.

Also unbedingt aufheben und zum Beispiel als Pfefferersatz in Ihren Rohkost-Gerichten einsetzen. Die Sauerkirschen werden unter klarem Wasser fix gewaschen und entsteint.
Nun ist Ihr Entsafter gefragt: Geben Sie abwechselnd die Fruchtstücke in den Entsafter, bis das Obst aufgebraucht ist. Für einen besonderen Farbeffekt können Sie zunächst die Sauerkirschen entsaften und bereits in Gläser füllen. Anschließend mit dem frisch gepressten Ananas-Papaya-Saft vorsichtig auffüllen. Nach Belieben noch einen Eiswürfel hinzu geben und genießen.

 Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 2

Ein echter Happyness-Drink aus Ihrem Entsafter:
Orangen-Beeren-Saft mit Maca-Pulver

Entsafter Rezept Nr. 2

Der Schatz der Inka oder auch Ginseng der Anden – dies sind Namen für die Maca Wurzel, welche nach langer Zeit wiederentdeckt wurde und aktuell zu den Trendlebensmitteln gehört. Mit dieser sagenumwobenen Zutat lassen sich wunderbare Gerichte und Drinks zubereiten, wie dieser Vitalität spendende Saft aus Ihrem Entsafter.

Hauptzutat: Saftige Orangen
Orangen sind die klassischen Vitamin C Lieferanten. Dabei bringen sie so viel mehr an guten Inhaltsstoffen mit sich: Sie enthalten Beta-Carotin, Folsäure und Vitamin E. Außerdem wirken Orangen im Körper alkalisch und sind somit hervorragend für ein basisches Ernährungskonzept geeignet.

Für die Leckerness und noch mehr Farbe im Leben: Beerenobst
Nicht nur den besonderen Farbtupfen erreichen wir mit der Zugabe von Beerenobst zu diesem Saft. Frische Waldbeeren wie zum Beispiel Heidelbeeren oder Brombeeren versorgen uns mit einer Fülle an Mineralien und Vitaminen. Aber auch Stachelbeeren oder schwarze Johannisbeeren sind wunderbar vitale Vitaminspender.

Und das i-Tüpfelchen: Maca Wurzel
Die Maca Pflanze stammt aus den peruanischen Anden. Sie gedeiht in extremen Höhen und unter extremen Bedingungen wie starken Temperaturschwankungen oder intensiver Sonneneinstrahlung. Die gesamte Pflanze ist essbar, wobei insbesondere den Wurzelknollen verschiedene Wirkungen  nachgesagt werden. Sie sollen das Immunsystem positiv beeinflussen, die Stimmung aufhellen und selbst für mehr Fruchtbarkeit sorgen. Was sicher nachgewiesen wurde ist, dass diese kleine Knolle ein echtes Powerpaket ist und zahlreiche Mineralien wie Eisen, Zink, Magnesium, Kalzium und mehr liefert sowie Vitamine, Eiweiße und sekundäre Pflanzenstoffe.

Entsafter einschalten und loslegen!
Für diesen Saft können Sie im Grunde jeden Entsafter verwenden. Haben Sie den CitriStar Entsafter in Ihrer vitalen Küche, können Sie die Beeren im Mixer pürieren und im Nachhinein zugeben. Mit etwas Flexibilität und Improvisationstalent ist (fast) alles in der Rohkost möglich! Sie benötigen:

2 große Orangen
1 Tasse Beerenobst
1 TL Maca-Pulver

Verwenden Sie unbedingt ungespritzte, ökologisch angebaute Orangen. Sie haben die Wahl: Für einen feinsüßen Saft schälen Sie die Orangen vorher, für einen mild-herben Geschmack lassen Sie die Schale einfach dran. Teilen Sie die Orangen in für Ihren Entsafter passende Stücke oder für den CitriStar Entsafter in 2 Hälften und entsaften Sie Orangen wie auch das Beerenobst.

Im Anschluss verrühren Sie das Maca-Pulver vorsichtig mit dem fertigen Saft und füllen diesen in ein ansprechendes Longdrink-Glas zum Servieren. . Wenn Sie Eiswürfel zufügen, haben Sie im Nu einen anregenden, erfrischenden Sommersaft gezaubert!

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 3

Der Zitrus-Kick für Ihren guten Start in den Tag:
Orangen-Granatapfel-Saft mit einem Schuss Limette

Entsafter Rezept Nr. 3

Zu einem guten Frühstück gehört klassisch ein Glas frisch gepresster Orangensaft, der unseren Start in den Tag mit einer ordentlichen Portion Vitamin C erleichtert. Wir wäre es aber mit ein wenig Abwechslung? Wir präsentieren Ihnen hier das perfekte Saftrezept für den CitriStar Entsafter - Sie können aber auch jeden anderen Entsafter verwenden und im Handumdrehen diesen leckeren Drink zubereiten.

Der Star dieses Saftes: Granatapfel
Im antiken Griechenland galt der Granatapfel als Speise der Götter. Gut, dass wir ihn uns heute ebenso schmecken lassen können, denn er versorgt uns mit einer Fülle an Vitalität spendenden sekundären Pflanzenstoffen. Der Granatapfel strotzt geradezu voller Antioxidantien wie Flavonoide. Außerdem spendet er uns Gerbstoffe, Vitamin C, Pantothensäure und Kalium. 

Noch mehr Vitamine Dank der Orangen
Die extra Portion Vitamin C bekommen wir mit diesem Saft durch die Orangen. Außerdem beliefern sie uns mit Folsäure und Beta-Karotin, Vitamin E und nicht zuletzt ihrem köstlich erfrischenden Geschmack.

Mit Frische-Kick durch die Limette
Limetten zählen wie alle Zitrusfrüchte zu den basisch wirkenden Lebensmitteln und bieten sich damit für eine basische Ernährungsweise an. Limetten unterscheiden sich von Zitronen nicht nur durch ihre grüne Farbe, sondern auch durch ihren herben, würzig sauren Geschmack.

Alle 3 Früchte sind perfekt für den CitriStar Entsafter geeignet!
Falls Sie es bislang noch nicht getestet haben, empfehlen wir Ihnen gleich damit loszulegen: Entsaften Sie Granatäpfel unkompliziert mit der Zitruspresse! Der CitriStar Entsafter ermöglicht Ihnen das einfache Entsaften von Zitrusfrüchten jeglicher Art und eben auch von Granatäpfeln. Das erleichtert den Verzehr dieser Frucht ungemein, da es oftmals sehr mühsam ist, die einzelnen Samen mit ihren saftigen aus der Frucht zu lösen. Für das Saft-Rezept benötigen Sie:

2 Orangen
1 Granatapfel
1-2 Limetten

Schneiden Sie alle Früchte in 2 Hälften. Achten Sie beim Kauf Ihrer Zutaten darauf, dass diese aus ökologischem Anbau stammen!  Wenn Sie einen Entsafter verwenden, schneiden Sie die Früchte in die passende Größe. Mögen Sie herben Saft, können Sie die Schalen der Zitrusfrüchte mit in den Entsafter geben. Für den Granatapfel gilt in diesem Fall jedoch, die Samen am besten aus der Frucht zu lösen, weil der entstehende Saft sonst doch recht bitter wird.

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 4

Holunderblütenzeit? 
Werfen Sie Ihren Entsafter an und zaubern Sie eine erfrischende Holunderblüten-Saft-Bowle!

Entsafter Rezept Nr. 4


Im Frühsommer, wenn die Tage heißer werden und die Nächte kürzer ist die Zeit für die Holunderblüte gekommen. Die Blüten sehen nicht nur wunderschön aus, sie sind urgesund und schmecken fantastisch. Es verwundert nicht, warum Getränke und Gerichte mit Holunderblütendolden heiß begehrt sind zu dieser Jahreszeit. Deshalb möchten wir Ihnen dieses Rezept ans Herz legen, das laue Sommerabende erfrischt und zum Schwelgen einlädt...

Wichtigste Zutat: Holunderblüten
Holundersträucher sind in unserer Region weit verbreitet. Wir finden Sie an Wegrändern, in Wäldern, an Feldern und in Parks. Im Mai bis Juni ist die Blütezeit für Holunder angebrochen. Während Holunderbeeren roh verzehrt giftig wirken, sind ihre Blüten nicht nur roh genießbar, sondern auch richtig lecker. Die Ernte der aromatischen Blüten sollte nicht an Straßenrändern und möglichst am Vormittag stattfinden. Schneiden Sie mit einer Schere oder einem Messer die gesamte Dolde ab und schütteln Sie sie ein wenig aus um keine ungebetenen Gäste mit nach Hause zu nehmen. Vor der Weiterverarbeitung sollten die Blüten kurz in klares Wasser getaucht werden. Holunderblüten enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, ätherische Öle und Glykoside.

Damit die Bowle errötet: Erdbeeren
Zum Sommer gehören einfach auch frische, aromatische Erdbeeren. Kaufen Sie die Früchte am besten nur zur Saison – dann erhalten Sie sonnengereifte Beeren, die wirklich gut schmecken und eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralien beinhalten. Erdbeeren spenden und Vitamin C und Folsäure, sowie Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe.

Des Deutschen liebste Frucht: Der Apfel
Mittlerweile gibt es wahrscheinlich für jeden Geschmack die passende Apfelsorte im Handel zu kaufen – ob gelb oder rot, mürbe oder saftig. Für jeden Gusto ist etwas dabei. Viele schwören hingegen auf mehr Natur und die „alten“ Apfelsorten. Äpfel versorgen uns mit verschiedenen Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Äpfel sollten möglichst mit Kernen gegessen werden, weil diese Vitamin B17 enthalten.

Genug Theorie – Zeit für die Entsafter-Praxis!
Für dieses Bowlen-Rezept eignen sich verschiedene Entsafter, wie der Fruit Star Entsafter oder auch der Champion Entsafter, Solo Star Entsafter
und Green Star Elite Entsafter. Jedoch wird auch etwas Vorarbeit benötigt...

5 Holunderblütendolden
2 EL Agavendicksaft
2 Zitronen, in Scheiben geschnitten
500 g Erdbeeren und 1 kg Äpfel.

Zum Servieren geben Sie in ein Bowlegefäß Eiswürfel und nach Belieben einige Zweige von der Melisse. Schütten Sie den frisch gepressten Saft hinein und füllen Sie diesen anschließend mit Ihrem Holundergetränk auf. Das Getränk reicht für mehrere Bowle-Ansätze. Sie können Die Mischung mit verschiedenen Säften variieren oder einfach pur genießen sowie in Smoothies verarbeiten. Und nun lassen Sie sich herrlich aromatisch erfrischen!

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 5

Sie lieben Sonnenaufgänge? 
Genießen Sie sie doch einmal aus dem Glas als Orangen Sunrise mit Roter Bete


Entsafter Rezept Nr. 5

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Cocktail Tequila Sunrise, der insbesondere durch seine fabelhafte Farbgebung jedem im Gedächtnis bleibt. Als alkoholfreie Variante möchten wir Ihnen das folgende Rezept vorstellen, das mindestens genauso gut aussieht, Vitamine spendet und dabei einen kühlen Kopf bewahrt.

Orangen sorgen für Vitamin C
Die basisch wirkenden, sonnenverwöhnten Früchte spenden uns nicht nur spritzige Erfrischung. Orangen liefern Vitamin C, sowie Beta-Carotin, Folsäure und Vitamin E. Nicht umsonst schwören viele Ernährungsbewusste Menschen auf ihr tägliches Glas frisch gepressten Orangensaft.

Rote Beete für die dramatische Färbung
Die Wurzelknollen mit dem intensiv roten und stark färbenden Saft sind besonders reich an natürlichen Vitalstoffen. Mit ihrem sekundären Pflanzenstoff Betanin, der die rite Farbe bewirkt ist sie nicht nur ein urgesundes Gemüse, sondern wird auch gern zum Färben von Stoffen oder zum Beispiel Ostereiern verwendet. Rote Beete hat so einiges zu bieten, wie viel Vitamin B, Kalium, Eisen oder auch Folsäure. Sie lässt sich in der Rohkost-Küche sehr abwechslungsreich einsetzen, als Rohkost-Salat, als Smoothie-Zutat, für Chips aus dem Dörrgerät oder eben für leckere Getränke aus Ihrem Entsafter.

Weizengrassaft fängt alles auf
Seit bereits vielen Jahren ist Weizengrassaft Inhalt zahlreicher Wissenschaftlicher Studien. Er begeistert nicht nur ernährungsbewusste Menschen oder Rohköstler. Denn dieser Saft bringt uns eine Fülle an wertvollen Inhaltsstoffen. Dazu zählen zum Beispiel der hohe Gehalt an Antioxidantien, viele Vitalstoffe, natürlich sein Reichtum an Chlorophyll, Vitaminen, Mineralien und Enzymen. Weizengrassaft enthält ein Vielfaches mehr Vitamin C als Orangen, viel mehr Vitamin E  und Eisen als Spinat, 5-mal mehr Magnesium als Bananen und mehr Vitamin B1 sowie Calcium als Kuhmilch. Außerdem ist Weizengras sehr eiweißhaltig mit einer für uns perfekten Zusammensetzung an essentiellen Aminosäuren. Eben eine richtige Powerpflanze!

Entsafter anschalten, Zutaten bereit halten und loslegen!
Für dieses Rezept sind Entsafter mit Pressschnecken-Technik perfekt geeignet. Der Solo-Star II Entsafter zum Beispiel ist DER Weizengras-Entsafter schlechthin. Beginnen Sie die Entsaftung mit genau dieser Zutat: Geben Sie zunächst eine gute Hand voll Weizengras in die Trichteröffnung Ihres Entsafters und entsaften Sie dieses. Füllen Sie den Saft in 2 Gläser und fahren Sie nun mit der Roten Beete fort. Zum Schluss sind die Orangen an der Reihe. So entsteht Schicht für Schicht ein Sonnenaufgang im Saftglas voller Vitamine, Enzyme, Mineralien und sekundärer Pflanzenstoffe - ein vollmundiger Trinkgenuss! Und nun heißt es Schluck für Schluck genießen.

 
Zur Entsafter Übersicht

 



Unser Entsafter Rezept Nr. 6

Grün, grüner, am grünsten aus dem Entsafter: Grasgrüner Saft aus Spinat, Gurke und Ingwer

Entsafter Rezept Nr. 6 

Für einen wärmenden Kick am Morgen ist dieser Saft einfach genial! Er liefert uns Chlorophyll und verschiedene weitere Nährstoffe...Super grüne Spinat-Power

Dass diese Gemüsepflanze Eisen enthält ist hinlänglich bekannt – zwar ist der Eisengehalt nicht ganz so hoch, wie einst vermutet, aber dennoch kann er sich sehen lassen. Neben seinen Mineralien wie Eisen, viel Kalium, Magnesium, Phosphor oder auch Calcium liefert uns der grüne Blattspinat auch Vitamine. Dazu zählen das Vitamin C, Beta-Karotin, Vitamin B6, B2 und B1 sowie Vitamin E. Spinat enthält nur wenige Kalorien und viel Wasser, was ihn zu einer beliebten Zutat – auch im Rahmen von Detox Kuren macht. Abgesehen davon enthält Spinat eine Menge Chlorophyll. Weil dieses beim Kochen zerstört wird, ist der frische Spinat für rohe, urgesunde Fruchtsäfte eine wunderbare Zutat, die uns auf diesem Weg auch mit Chlorophyll versorgt.

Gurke – leckeres Gemüse und super Saftzutat!

Gurken sind wie Melonen sehr reich an Wasser und belasten damit unseren Körper nicht. Sie sind leicht verdaulich. Aufgrund dieser Eigenschaften sind Gurken beliebte Zutaten für Salate und auch Säfte – denn wir erhalten mit Ihnen herrlich leichte Speisen und Getränke, die gut schmecken! Besonders beliebt ist das erfrischende rohe Gurkensüppchen im Sommer. Außerdem bieten auch Gurken Vitamine sowie Nährsalze und bereichern mit ihrem erfrischenden Geschmack frisch gepresste Säfte.

Für etwas mehr Pepp im Glas: Ingwer
Diese kleine Wurzel ist seit vielen Jahrhunderten fester Bestandteil in der asiatischen Küche. Doch entgegen vieler Vermutungen ist nicht China das größte Anbaugebiet für Ingwer, sondern vielmehr Indien und Nigeria. Die scharfe Wurzel wird seit jeher in der alternativen Heilkunde eingesetzt und viel bei Erkältungen verwendet. Viele Menschen schwören auf ein kleines Gläschen frisch gepressten Ingwer-Saft bei einer sich anbahnenden Erkältung. Er enthält Pflanzenstoffe wie Vitamin C, die Mineralien Eisen, Magnesium, Calcium und Kalium und vor allen Dingen aber ätherisches Öl und das Harz Gingerol, welches dem Ingwer seine unverkennbare Schärfe verleiht.

Und nun heißt es: Ran an den Entsafter!
Für die Zubereitung dieses Saftes wird ein Entsafter benötigt – die sowohl faserige, als auch weiche Zutaten bewältigt. Green Star Elite Entsafter, Champion Entsafter und auch der Solo Star Entsafter bewältigen solche Zutaten hervorragend und bringen eine besonders hohe Saftausbeute bei wenig Sauerstoff für einen Saft von immenser Qualität!

Für den extra-grünen Saft benötigen Sie:

 

2 Hände voll Spinat
1 Gurke
2-3 cm Ingwer

Waschen Sie die Zutaten sorgfältig und schneiden Sie diese in Stücke, die gut in Ihren Entsafter passen. Beginnen Sie am besten mit dem Spinat und geben Sie abwechselnd Gurke und Ingwer in den Entsafter bis alle Zutaten aufgebraucht sind und der extra grüne Saft fertig ist.

Tipp: Den Trester können Sie übrigens hervorragend in Pizzateigen oder Kräckern verwenden! 

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 7

Die Erfrischung im Sommer aus Ihrem Entsafter: Apfel-Mango-Saft mit Kirsche

Entsafter Rezept Nr. 7

Eine richtige Geschmacksexplosion bietet Ihnen dieser Saft mit sonnengereiften Früchten des Sommers. Außerdem erhalten Sie mit jedem Glas frisch gepressten Saftes Vitamine, Mineralien und ein Lächeln auf Ihren Lippen...

Die verbotene Frucht im Garten Eden - der Apfel
Bereits Adam und Eva waren dieser wunderbaren Frucht erlegen – und noch heute ist der Apfel aufgrund seines frischen Geschmacks und seiner urgesunden Inhaltsstoffe bei Jung und Alt beliebt. Mittlerweile gibt es jedoch eine Vielzahl an Apfelsorten – seien es mürbe Äpfel, Lageräpfel, knackige Äpfel oder die sogenannten alten Apfelsorten. Der Boskoop zum Beispiel gehört zu den alten Sorten und ist nicht nur im Bäckerhandwerk geschätzt, sondern auch ein wunderbarer Lagerapfel.

Exotisch, vollmundig und wunderbar fruchtig: Die Mango
Mit einer Höhe von bis zu 45 Metern und einem Durchmesser von bis zu 10 Metern ist der Mangobaum eine stattliche Erscheinung. Es gibt mittlerweile mehr als 1000 verschiedene Mangosorten, wobei die Mango Kent mit am besten erhältlich und besonders beliebt ist. Im Hinduismus wird diese wunderbare Frucht als Götterfrucht verehrt und teils noch heute den Göttern dargeboten. Mangofrüchte sind jedoch nicht nur herrlich aromatisch, sie stecken auch voller Bionährstoffe. Neben Vitaminen wie Vitamin A und C, aber auch Folsäure liefern Mangos und Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium und Kalium. Sie bereichern eben nicht nur geschmacklich die vitale Küche!

Beliebt bei Jung und Alt: Saftig rote Kirschen
In Deutschland werden nach Äpfeln vor allem Kirschen angebaut. Dabei zählen oft nicht nur die Früchte – auch für Bienen bieten Kirschbäume mit ihrem süßen Blütennektar eine hervorragende Nahrungsquelle. Am meisten geschätzt sind Kirschbäume natürlich aufgrund ihrer Früchte. Kirschen liefern uns Vitamine wie Beta-Karotin und Mineralien wie Kalium sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Geschmacklich bringen Sie in viele Speisen und Getränke eine besonders fruchtige Note ein. Für unser Saftrezept sind sie einfach perfekt geeignet.

Obst bereithalten und Entsafter starten!
Testen Sie den Fruit-Star Entsafter, den Green Star Elite Entsafter oder den Champion Entsafter! Dieses Rezept ist hervorragend für diese Entsafter geeignet und lässt sich mit guter Saftausbeute und geringer Sauerstoffeinwirbelung umsetzen. Den Trester können Sie hervorragend für Kuchenteige verwenden.

Sie benötigen:
4 Äpfel
200 g Kirschen
1 Mango

Bereiten Sie die Früchte zunächst für den Entsafter

vor, indem Sie sie waschen und in passende Stücke teilen. Die Kirschen sollten vorab entkernt werden. Eine Erleichterung hierfür sind Kirschentkerner. Nun geben Sie alle Früchte abwechselnd durch Ihren Entsafter bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Sie können dieses Rezept ganz nach Ihrem Geschmack abwandeln mit verschiedenen Anteilen der einzelnen Fruchtsorten oder auch durch die Zugabe weitere Früchte oder Gemüse.

 
Zur Entsafter Übersicht

 


Unser Entsafter Rezept Nr. 8

Grüne Harmonie erleben Sie mit unserem frisch gepressten Saft aus Spinat, Zitronenverbene und mehr...


Entsafter Rezept Nr. 8 

Sie denken, grüne Säfte schmecken so, wie so aussehen? Ganz genau! Denn sie sind super lecker und liefern Vitalstoffe – wenn Sie die richtigen Zutaten kombinieren und Ihrem

Entsafter mal ein wenig Abwechslung gönnen! Für das folgende Rezept haben wir uns ausschließlich grüner Kräuter, Gemüse und Früchte bedient.

Frischer Zitrusduft mit Zitronenverbene
Schon beim Zerreiben der Blätter breitet sich ein angenehmer Zitronenduft aus. Diese Pflanze ist einfach toll, ergiebig und praktisch! Der Zitronenstrauch ist eine hervorragende Zimmer-und Balkonpflanze, wobei er sogar Höhen von bis zu 6 Metern erreichen kann. Die Blätter der Zitronenverbene werden gern für Tees oder in Salaten verwendet und spenden ein wohlschmeckendes Zitrus-Aroma, welches noch stärker ist als bei vielen anderen Zitronen-Kräutern. In Frankreich ist die Zitronenverbene als Verveine bekannt und wird aufgrund ihres angenehm frischen Duftes gern in Seifen verarbeitet. In Peru ist ein Getränk mit Zitronenverbene sehr beliebt: Die Inca Kola. Sie wird dort sogar der allseits bekannten Cola vorgezogen.

Natürliche Mineralien Dank Brennnesseln
Die Brennnessel ist ein Geschenk der Natur! Sie wird von den meisten Gärtnern verflucht, dabei ist sie ein wunderbarer Indikator für nährstoffreiche Böden. Außerdem bietet sie als Brennnessel-Jauche einen natürlichen und biologischen Dünger für Gartenpflanzen. Das Beste ist jedoch: Brennnesseln sind eine wunderbare Zutat in der gesundheitsbewussten Küche. Dabei ist das Wissen um die Brennnessel sehr alt, denn schon vor vielen Jahrzehnten wurden Brennnesseln von unseren Großeltern statt Spinat oder anderes Gemüse verwendet.

Das Kraut wächst so ziemlich überall, ist also gut verfügbar, kostenlos und liefert uns dabei sogar zahlreiche Nährstoffe. Brennnesseln besitzen Flavonoide, Silizium, Vitamin C, Vitamin A, Eisen, Chlorophyll und vieles mehr. Zusätzlich sind Brennnesseln eine gute Quelle für natürliche Pflanzenproteine. Leider sind die wunderbaren Eigenschaften dieses Gartengefährten lange in Vergessenheit geraten. Aber wir haben die Brennnessel neu entdeckt und genießen sie als urgesunde Knabberei als Chips mit Salz und Olivenöl aus dem Dörrgerät, als Smoothie oder wie in diesem Rezept als vitaler Saft aus Ihrem Entsafter!

Sie benötigen:

2 große Hand voll Spinat
1 Bund Zitronenverbene
1 Gurke
2 große Hand voll Brennnessel-Blätter
4 Äpfel
1 Limette

Waschen Sie Brennnessel, Spinat und die übrigen Zutaten sorgfältig unter fließendem Wasser ab und teilen Sie große Zutaten in für den Entsafter passende Stücke. Nun geben Sie alles abwechselnd durch Ihren Entsafter und verarbeiten so alles zu einem schönen grünen Saft. Nach Bedarf können Sie diesen mit Agavendicksaft abschmecken. Ein Super-Saft mit Mineralstoffen, Vitaminen und Chlorophyll!

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 9

Ein Saft, der nach mehr schmeckt: Apfel - Möhre - Rote Beete - Zitrone - Ingwer


Entsafter Rezept Nr. 9 

Wir möchten Ihnen heute eines unserer Lieblings-Saftrezepte vorstellen: Ein roter Mix aus urgesundem Wurzelgemüse mit Apfel, fein abgeschmeckt mit Zitrone und Ingwer. Unsere Saftmeisterin Frauke hat diesen leckeren Saft vor Kurzem für uns mit dem

Champion Entsafter zubereitet – und wir konnten gar nicht genug davon bekommen! Das Beste daran ist jedoch, dass der Saft nicht nur unglaublich lecker schmeckt, er spendet auch zahlreiche bioaktive Pflanzenstoffe, Vitamine, Mineralien und mehr...

Hattu Möhrchen?
Möhrchen haben wir schon als Kinder gern geknabbert. Sie gehören in unsere Gärten genauso wie Gurken, Tomaten und Salat. Karotten sind ein richtig praktisches Gemüse, denn sie können auf vielfältige Arten zubereitet werden und funktionieren in pikanten Gerichten wie auch in Desserts. Haben Sie schon einmal Karottentrester im Nusskuchen versucht oder im Boden Ihrer Rohkost-Pizza? Außerdem sind Möhren ein lecker-leichter Snack für unterwegs, bei der Arbeit oder in der Schule.

Für den Entsafter sind Karotten hervorragend geeignet, wie einst auch Dr. Norman Walker feststellte. Diese Wurzel liefert tolle Inhaltsstoffe, darunter Provitamin A, Vitamin C und E, B-Vitamine,  Mineralstoffe, ätherische Öle und Fruchtsäuren. Nicht umsonst heißt es, Meister Lampe verdankt seine hervorragende Sehkraft dem Knabbern seiner Möhrchen. Damit der Körper dieses Vitamin gut aufnehmen kann, wird empfohlen, zu Möhre auch immer etwas Olivenöl zu sich zu nehmen – sei es als Dressing in Salaten oder als Spritzer im Saft.

Ein klein wenig Schärfe mit Ingwer
In Asien ist diese kleine scharfe Wurzel in zahlreichen Gerichten zu finden und gehört zu den wichtigsten Lebensmitteln überhaupt. Er liefert auf jeden Fall Schärfe in Form von Gingerol, ätherischen Ölen, Zingiberol, Shogaol und einen würzigen Geschmack, der nicht nur Speisen, sondern auch Säfte bereichert.

 Des Deutschen liebste Frucht: Der Apfel
Jeden Tag einen frischen Apfel gegessen – wir alle kennen den berühmten Spruch. Äpfel schmecken nicht nur richtig lecker, sie sind auch kleine Powerpakete. Sie enthalten mehr als 30 Mineralstoffe und Spurenelemente, dazu Vitamine wie Provitamin A, B-Vitamine, Vitamin C und E sowie Niacin und Folsäure. Wussten Sie, dass es 20.000 Sorten Äpfel gibt? Oder dass der Deutsche pro Jahr im Durchschnitt 17 kg Äpfel verspeist?

Haben Sie nun Lust auf einen leckeren Saft bekommen?
Dann testen Sie unbedingt dieses Entsafter Rezept...

Sie benötigen:
2 feste Äpfel
2 Karotten
2 Rote Beete
½ Zitrone
2-3 cm Ingwer

Waschen Sie alle Zutaten gründlich und teilen Sie sie in passende Stücke für Ihren Entsafter. Geben Sie nun alle Zutaten möglichst abwechselnd durch den Entsafter bis alles aufgebraucht ist. Das war es auch schon!

Tipp: Wenn Sie richtig frische Möhren und Rote Beete mit grünem Kraut bekommen, packen Sie auch das mit in den Entsafter! Gerade bei der Roten Beete enthält das Grün ein Vielfaches mehr an Vitaminen und Mineralien, als die herrlich roten Knollen. Zudem bekommt Ihr Saft damit eine extra Portion Chlorophyll!

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 10

Holen Sie sich die Südsee ins Glas mit Ihrem Entsafter:
Frucht-Saft à la Pina Colada

Entsafter Rezept Nr. 10 

Wer träumt nicht von Sommer, Sonne und weißen Stränden? Der Geschmack der Südsee ist ein besonderer – nach Kokos, Ananas und Mango. Mit Hilfe Ihres

Entsafters können Sie sich im Handumdrehen ein herrlich erfrischendes Glas Urlaub zaubern. Lassen Sie sich inspirieren und kommen Sie in Urlaubsstimmung...

Exotic pur: Ananas
Diese Frucht sorgt für Prickeln im Glas. Denn die Ananas ist herrlich fruchtig, spritzig und saftig. Im Grunde ist die Ananas keine gebundene Frucht in dem Sinne, sie besteht vielmehr aus vielen kleinen Früchten, welche wir außen an der Schale als Wabenstruktur wahrnehmen. Diese Frucht liefert uns so einiges an Vitalstoffen! Sie enthält Vitamin C, aber auch Vitamin A, B-Vitamine und Niacin. Neben den Mineralien wird besonders das Bromelain, ein Enzym der Ananas geschätzt. Achten Sie wie bei allen frischen Zutaten auch bei der Ananas unbedingt auf die Herkunft aus ökologischem Landbau.

Entsafter anschalten und los
Für dieses Rezept ist ein Entsafter gefragt, der gut weiches Obst verarbeiten kann. Wir empfehlen Ihnen hierfür den Fruit Star Entsafter und den Champion Entsafter, aber auch der Green Star Elite Entsafter ist gut geeignet.

Sie benötigen:
1 Ananas
1 frische Kokosnuss (möglichst eine Trinkkokosnuss)
1 Mango
nach Belieben Mandelmilch

Kokosraspeln zum Dekorieren

Teilen Sie die Ananas in passende Stücke. Je nach Entsafter können Sie die Ananas mit Haut entsaften. Entsaften Sie anschließend die geschälte Mango. Die Kokosnuss muss geknackt und das Kokoswasser zum Frucht-Saft gegeben werden. Wenn Sie mögen, können Sie für einen sämigen Saftgenuss Mandelmilch zugeben. Das macht den Saft noch ein wenig mehr zur Pina Colada. Tauchen Sie nun den Rand Ihres Cocktail- oder Longdrinkglases in etwas Saft und danach in die Kokosraspeln. Füllen Sie den Saft ein und genießen Sie den exotischen Geschmack. Ein Traum!

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 11

Viva Melón! Es lebe die Melone!
... erst recht als erfrischend sommerlicher Trinkgenuss aus Ihrem Entsafter! 
Entsafter Rezept Nr. 11

Melonen schlürfen ist für viele von uns das Highlight an einem entspannten Sommerabend zum Seele baumeln lassen. Dabei ist die Melone nicht nur aufgrund ihres leichten Geschmackes beliebt, sondern auch aufgrund ihrer Eigenschaft, den Körper nicht zu belasten. Klingt also alles nach der richtigen Zutat für sommerlich-leichten Trinkgenuss aus Ihrem Entsafter.

Rot, weiß, gelb – Melonen!
Rote Beeren, die saftig lecker sind und den Sommer versüßen – keine Sorge, Sie sind nicht im falschen Absatz gelandet. Bei Melonen handelt es sich tatsächlich um Beerenobst. Sie heißen Panzerbeere aufgrund der dicken, harten Schale. Man könnte sagen, die größte Beere der Welt! Es gibt die verschiedensten Melonenarten, die zu Gurken- oder Kürbisgewächsen gezählt werden. Aufgrund dessen haben die einzelnen Melonen unterschiedlich hohe Anteile an Zucker.

Außerdem ist die Welt der Melonen in Farbe, Geschmack, Größe und Gewicht sehr bunt aufgestellt. Nehmen wir als Beispiel die Wassermelone: Diese Frucht kann bis zu 60 cm groß werden und nimmt dabei längliche oder runde Formen an. Die Schale kann bis zu vier Zentimeter dick werden, ähnlich wie bei vielen Kürbissorten. Neben der allseits bekannten roten Wassermelone gibt es auch Züchtungen mit grünem, weißem, orange-farbenem oder gelbem Fruchtfleisch. Wassermelonen enthalten - wie der Name schon sagt - bis zu 95 % Wasser. Sie zählen zu den kalorienärmsten Früchten sowie natürlichen Durstlöschern und sind nicht zuletzt deshalb sehr beliebt zur Sommerzeit. Neben Mineralien und Vitaminen birgt die Wassermelone noch eine Besonderheit in sich: Der rote Farbstoff im Fruchtfleisch, das Lycopin!

Saftig rote Erdbeeren
Wir alle lieben Erdbeeren! Wir essen sie am liebsten direkt im Garten oder von der Pflanze am Balkon. Sie sind nicht nur wunderbarer Kuchenbelag oder Zutat für den Obstsalat – Erdbeer-Saft ist genauso himmlisch mit einem intensiven Aroma. Dabei ist die Frucht gar nicht, wie wir sie vermuten: Denn die eigentlichen Früchte der Erdbeeren sind die kleinen gelben Nüsschen auf dem roten Fruchtfleisch. Die kleinen Beeren überraschen noch mehr, denn sie bringen verschiedene Inhaltsstoffe mit sich: Erdbeeren liefern uns Vitamin. Sie enthalten Folsäure, aber auch Calcium, Kalium und Magnesium. Außerdem erwähnenswert sind der natürliche Anteil an Salizylsäure und ihre sekundären Pflanzenstoffe, die Pflanzenphenole.

Der Entsafter wartet schon!
Diese beiden Zutaten und ein Spritzer Zitrone – da kann der Sommer kommen! Werfen Sie Ihren Entsafter an und bereiten Sie sich in kurzer Zeit einen erfrischenden Trinkgenuss mit feinem Melonen-Erdbeergeschmack zu.

Sie benötigen:
¼ Wassermelone
200 g Erdbeeren
1 Spritzer Zitrone

Für dieses Rezept empfehlen wir Ihnen den Champion Entsafter, aber auch den Fruit Star Entsafter oder den Green Star Elite Entsafter. Waschen bzw. zerteilen Sie das Obst in passende Stücke und geben Sie alles abwechselnd durch Ihren Entsafter. Zum Schluss verfeinern Sie das Ganze mit einem Spritzer Zitrone – geben Sie dafür einfach eine Zitronenscheibe durch den Entsafter oder drücken Sie die Zitrone mit der Hand über dem Saft aus. Nun noch ein paar Eiswürfel dazu und nach Belieben mit Wasser auffüllen – lecker!

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 12

Der Kinderstar unter den Säften: Kiba!
Frischer Kirsch-Bananen-Saft aus Ihrem eigenen Entsafter

Entsafter Rezept Nr. 12
 

Hmmm... Allein beim Gedanken daran, läuft uns das Wasser im Mund zusammen! Kiba-Saft kennen wir noch aus unserer Kindheit – obwohl es teilweise auch ein Studenten-Getränk war, ist der klassische Kirsch-Bananen-Saft ein Allrounder, der einfach immer geht. Besonders lecker ist Kiba mit Eiswürfel im Sommer, wenn die Kirschen reifen und wir sie knackfrisch ernten können!

Die Boten des Sommers: Kirschen
Schließen Sie Ihre Augen und versetzen Sie sich für einen Moment in Ihre Kindheit. Sie schlendern Feldwege entlang, klettern über Wiesenzäune und entdecken die Natur. Dabei kommen Sie auch immer wieder an Obstbäumen vorbei, wie der alten Kirsche. Die majestätischen Äste ragen weit über Sie empor und laden ein, zu klettern und Früchte naschen in der warmen Sommersonne. Völlig unbeschwert haben wir in unserer Kindheit dir Früchte des Sommers direkt vom Baum gegessen und allerlei Köstlichkeit der Natur kennengelernt. Und selbst heute kann uns diese kleine Frucht mehr als begeistern: Kirschen schmecken nicht nur wundervoll aromatisch, nach Sommer, Sonne und mehr – sie bringen uns auch wertvolle Vitalstoffe!

Neben B-Vitaminen, Vitamin C und Folsäure stecken auch die Mineralien Eisen, Kalium, Calcium und Magnesium in den roten Früchten. Weil Kirschen nicht nachreifen, sollten sie reif geerntet und somit rasch verzehrt werden. Am besten, Sie bereiten mit Hilfe Ihres Entsafters einen kräftig-aromatischen Kirschsaft zu. Kleiner Tipp: Mit einem Kirschentkerner haben Sie die Früchte schnell für das Entsaften vorbereitet.

 

Sie benötigen:

500 g Kirschen
2-3 Bananen
2 EL Kokosöl, bei Zimmertemperstur verflüssigt

Für dieses Rezept sind Champion Entsafter, Green Star Eilte Entsafter und vor allem auch der FruitStar Entsafter hervorragend geeignet. Die Kirschen sollten vorab gewaschen und entkernt werden. Nun entsaften Sie diese in gewohnter Weise. Geben Sie zwischendurch das flüssige Kokosöl mit hinein in den Entsafter. Die geschälten Bananen können Sie entweder abwechselnd mit den Kirschen entsaften.

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 13

Ganz schnell & ganz frisch aus Ihrem Entsafter:
Fruchtig-leckerer Pfirsich-Cooler 
Entsafter Rezept Nr. 13

Ob lange, laue Sommerabende, das Picknick am Badesee oder die Verschnaufpause im Garten – dieser Saft ist eine herrliche Erfrischung zur Sommerzeit und spendet dabei auch noch wertvolle Inhaltsstoffe. Zudem können Sie diesen Cooler mit Ihrem

Entsafter ganz leicht selbst zu Hause zubereiten. So macht der Sommer Spaß!

Samtige Hülle, aromatischer Kern: Der Pfirsich
Pfirsiche sind einfach nur lecker! Dabei gibt es viele Menschen, die Pfirsiche aufgrund ihrer samtigen Haut nicht mögen. Als Alternative greifen sie auf Nektarinen zurück, der „rasierten“ Verwandten des Pfirsichs. Wir hingegen lieben beide Früchte! Pfirsich-Bäume werden auch in unserer Region immer populärer, sodass sie mittlerweile in gut sortierten Gärten zum standard Obstbaumbestand gehören. Obwohl dieser Baum aus warmen Regionen stammt, gedeiht er auch bei uns und schenkt seinen Besitzern teils sehr große Ernten.

Bei sehr kalten Wintern sollten Pfirsichbäume abgedeckt werden, oder sie werden direkt an geschützte Orte gepflanzt. Wenn dies berücksichtigt wird, ist der Pfirsichbaum ein sehr dankbarer ertragreicher Baum auch in unseren Gärten. Pfirsiche sind nicht nur köstliche Früchte, sondern schenken uns auch verschiedene wunderbarere Vitalstoffe. Dazu zählen Vitamin C aber auch Mineralien wie Kalium, Magnesium und Calcium. Verwendung finden die Früchte in den verschiedensten Speisen und Getränken. Schon Hildegard von Bingen setzte Pfirsiche – allerdings in unreifem Zustand – ein. Heute ist der Pfirsich ein reines Lebensmittel. Wir alle kennen die typischen Obstkonserven, in welchen Pfirsiche gern haltbar gemacht werden. Wir sagen: Viel zu schade! Verwenden Sie stattdessen lieber frische Früchte, also in rohem Zustand, wo noch Vitamine, Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe intakt sind. Übrigens sind Pfirsich-Kerne eine Zutat von Persipan. 

Natürliches Quell von Antioxidantien: Weintrauben
Weintrauben oder auch Weinbeeren genannt, sind nicht nur die Hauptzutat von Wein – sondern auch ein geschätztes Lebensmittel. Die grünen oder blauen Beeren schmecken sowohl roh, als auch getrocknet als Rosinen sehr lecker und lassen sich zu wunderbaren Gerichten, Getränken, Müslis und mehr verarbeiten. Auch das Öl der Kerne ist eine beliebte Zutat in der Küche. Weintrauben liefern uns neben Vitaminen wie Vitamin E, C, B-Vitamine und Folsäure auch Mineralien wie Magnesium, Kalium, Eisen, Kupfer und Zink, sowie essentielle Aminosäuren. Dabei haben die rohen Beeren einen besonders großen Anteil an Wasser und sind so eine wunderbare Sommererfrischung. 

Erfrischung pur aus Ihrem Entsafter:
Für dieses Entsafter Rezept können Sie mit den Anteilen an Früchten spielen – nehmen Sie von allem so viel, wie Sie mögen! Dieser Saft gelingt prima mit dem FruitStar Entsafter, dem Green Star Elite Entsafter oder dem Champion Entsafter.

Sie benötigen:
500 g Weintrauben
5 Pfirsiche
etwas Zitronenmelisse für den Saft und die Dekoration

Waschen Sie zunächst die Zutaten gründlich ab. Geben Sie nun die Zutaten abwechselnd in Ihren Entsafter und lassen Sie dabei auch etwas Zitronenmelisse durch. Nun füllen Sie den Saft in ein Glas mit Eiswürfeln und dekorieren sie das Ganze abschließend mit einigen Blättern der Zitronenmelisse. Herrlich!

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 14

Weizengras trifft Sprossen und Gurke
Ein grüner Supersaft - nur aus Ihrem Entsafter!

Entsafter Rezept Nr. 14 

Für alle, die eine erholsame Kur im Sinne von Ann Wigmore durchführen möchten oder die einfach mal experimentieren, variieren und sich dabei wohlfühlen möchten, ist dieses Saftrezept empfehlenswert! Dank der hervorragenden Zutaten spendet dieser grüne Saft verschiedene Vitalstoffe und könnte zu Ihrem Liebling unter den Entsafter Rezepten werden.

Weizengras – Chlorophyll- und Vitalstoffspender
Das grüne Gras der Weizenkörner, also die Weizenjungpflanze wird als Weizengras bezeichnet. Es wird bereits seit Jahrhunderten geschätzt aufgrund seiner Vitalstoffzusammensetzung. Lange Zeit in Vergessenheit geraten, entdeckte Ann Wigmore die Kraft des Weizengrassaftes für sich. Neben dem Chlorophyll, welches uns das zierliche Gras liefert, bietet es uns außerdem seine Vitalkraft: Es enthält alle für uns essentiellen Aminosäuren, außerdem Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Calcium und Magnesium. Weizengrassaft bietet auch Vitamine, wie Folsäure, B-Vitamine, Vitamin C und Vitamin D.

Dazu bringt es Enzyme mit sich, wertvolles Pflanzeneiweiß und mehr. Wichtig ist, dass Weizengrassaft unbedingt innerhalb von 12-15 Minuten nach der Herstellung getrunken werden sollte. Denn es verliert sehr schnell seine Vitalstoffe. Wie also können Sie sich selbst mit Weizengras versorgen? Am besten bauen Sie es sich selbst an! Das funktioniert überraschend leicht Zuhause, auf der Fensterbank. Besonders unkompliziert wird es mit Keimgeräten, wie der Freshlife. Dieses versorgt die Weizenkörner regelmäßig mit frischem Wasser und ermöglicht einen gleichmäßigen Wuchs. Achten Sie aber immer auf genügend Luftzufuhr und sobald das Graswachstum beginnt auf ausreichend Sonnenlicht. So gedeiht das Gras, gewinnt seine Vitalstoffe und große Mengen an Chlorophyll.

Die besondere Ergänzung, auch für den Entsafter: Sprossen
Ebenfalls von Ann Wigmore empfohlen wurden Keimlinge. Selbst gezogene Sprossen aus Sonnenblumenkernen, Brokkoli-, Radieschen-, Mungbohnen-, Alfalfa- oder auch Senfsamen enthalten verschiedene Vitalstoffe. Während des Keimprozesses werden Vitamine umgebildet und sogar neu gebildet. Eine ideale Ergänzung für Rohkost-Gerichte wie Salate, aber auch Säfte.

Machen Sie Ihren Entsafter startklar für einen Supersaft!  Aufgrund der faserigen Zutat Weizengras ist als Entsafter die Green Star Elite, aber auch der Solo Star Entsafter oder der Fruit Star Entsafter empfehlenswert. Sie können auch Ihrer Armkraft Vertrauen schenken und den Z-Star Entsafter für diesen Saft zum Einsatz bringen.

 

Sie benötigen:


1 Bund Weizengras
1 Tasse Sprossen nach Belieben
1 Gurke

Spülen Sie die Sprossen und schneiden Sie die Gurke in passende Stücke für Ihren Entsafter. Geben Sie nun alle Zutaten abwechselnd durch den Entsafter bis alles zu einem feinen, grünen Saft verarbeitet ist. Nach Geschmack können Sie den Saft noch süßen mit Agavendicksaft.

 
Zur Entsafter Übersicht




Unser Entsafter Rezept Nr. 15

Ein Sommergedicht – exklusiv aus Ihrem Entsafter:
Apfel-Erdbeer-Saft mit spritzigem Rhabarber

Entsafter Rezept Nr. 15 

Erdbeer-Saison! Jetzt sind wieder Menschenscharen auf Feldern zu beobachten, wie sie sich ihre Erdbeeren voller Begeisterung selbst pflücken und überall stehen kleine Erdbeer-Häuschen, welche die leckeren Früchte direkt auf der Straße verkaufen. Und endlich können wir wieder die leckeren, kleinen Beeren einfach so vernaschen – am besten natürlich direkt vom Beet. Mit Äpfeln und knackfrischem Rhabarber werden Erdbeeren außerdem ein leckerer Saftgenuss – direkt aus Ihrem Entsafter!

Erdbeeren – kleine Leckereien aus Wald und Garten
Wer schon einmal frische Walderdbeeren naschen durfte, weiß, dass wilde Beeren nicht mit Gartenfrüchten vergleichbar sind. Sie sind um einiges intensiver im Geschmack und bieten zudem wichtige Vitalstoffe. Natürlich schmecken Erdbeeren aus dem eignen Garten ebenso fantastisch – allein schon, weil sie die Belohnung für die harte Arbeit sind. Egal, ob Sie auf Walderdbeeren, Gartenerdbeeren oder denen aus dem Supermarkt zurückgreifen: Achten Sie am besten auf Bio-Qualität. Die Früchte bringen urgesunde Inhaltsstoffe mit, wie Mineralien und Vitamine.

Erdbeeren enthalten Vitamin C sowie Folsäure. Nicht zu vergessen sind die Pflanzenphenole, ihre sekundären Pflanzenstoffe. Verwenden Sie Erdbeeren am besten immer frisch – für leckere Rohkost-Törtchen, Cremes und Desserts oder versuchen Sie eine selbst gemachte Eiscreme aus tiefgekühlten Erdbeeren und Bananen – ein Traum. Uns schmecken Erdbeeren auch prima im frisch gepressten Saft, so wie in diesem Entsafter Rezept.

Was wäre ein Sommer ohne Rhabarber?
Unsere Großeltern und Eltern haben diese Pflanze in ihrem standard Gartensortiment. Dabei handelt es sich bei Rhabarber eigentlich um ein Gemüse, dessen Blätter nicht verträglich sind. Wohl aber die köstlich säuerlichen Stiele! Deshalb findet Rhabarber vor allem Anwendung in süßen Speisen und Getränken. Er ist eine beliebte Zutat im Sommer, weil sein Geschmack erfrischt und Rhabarber wenig Kalorien hat, dafür knapp 94 % Wasseranteil. Dabei liefert der pikante Stiel uns verschiedene Vitalstoffe: Mineralien wie Kalium, Calcium, Eisen und Magnesium, aber auch Vitamine wie Vitamin C, Vitamin A und B-Vitamine. 

 

Wenn Ihr Entsafter startklar ist – geht’s los: 
Rhabarber ist eine recht faserige Zutat. Diese wird sehr gut bewältigt vom Champion Entsafter – aber vor allem auch von dem Green Star Elite Entsafter. Prima Ergebnisse erzielen Sie auch mit dem Solo Star III Entsafter und dem Fruit Star Entsafter.

Sie benötigen:
500 g Erdbeeren
1 Stengel Rhabarber
4 Äpfel
1 Spritzer Zitrone

Schälen Sie zunächst den Rhabarber-Stengel in teilen Sie diesen in passend lange Stücke für Ihren Entsafter. Die Erdbeeren nun noch fix waschen, die Äpfel ebenso und in grobe Stücke teilen. Nun geben Sie alle Zutaten abwechselnd durch Ihren Entsafter und verarbeiten alles so zu einem wunderbaren Saft. Zum Schluss fügen Sie noch einen Spritzer Zitrone hinzu – Sie können aber auch ein kleines Stück Zitrone direkt mit durch Ihren Entsafter geben. Mit Eiswürfeln serviert erhalten Sie so einen vitalen und besonders leckeren Sommersaft! Lassen Sie es sich gut gehen! 

 

Zur Entsafter Übersicht

 

 

 

 

 

Haben Sie schon einmal Saft frisch aus dem Entsafter probiert?

Sie werden staunen, wie groß der geschmackliche Unterschied zwischen Saft frisch aus dem Entsafter und gekauften Säften ist. Mit selbst gepressten Säften genießen Sie nicht nur einen einzigartigen Geschmack, sondern auch natürliche Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und wertvolle Enzyme.

Norman Walker, der berühmte Safttherapeut, war so fit, dass er noch mit fast 100 Jahren Bücher schrieb und Fahrrad fuhr. Er schwor auf frisch gepresste Säfte.

 

Bestimmen Sie, was Sie trinken!

Wenn Sie Ihre Säfte selbst frisch im Entsafter zubereiten, können Sie sicherstellen, dass keine unreifen Früchte oder gar Faulstellen in Ihren Saft gelangen. Sie wissen, dass Ihr Saft wirklich taufrisch ist und nicht monatelang gelagert und hellem Licht ausgesetzt wurde. Und Sie können sicher sein, dass Ihr Saft nicht mit Zusatzstoffen versetzt ist.

Ein Glas Saft frisch aus dem Entsafter liefert die Vitalstoffe von einem ganzen Pfund Obst oder Gemüse. Diese reichhaltigen Nährstoffe im frischen Saft verleihen Ihnen einen strahlenden Teint und schöne Haare.

 

Es kommt beim Entsafter auf das Verfahren an!

Nach einer wissenschaftlichen Entsafter-Untersuchung hängt der Enzymgehalt eines Saftes von der Menge des durch den Entsafter eingewirbelten Sauerstoffs ab. Je mehr aggressiver Sauerstoff in den Saft gelangt, desto mehr wertvolle Vitalstoffe werden zerstört. Die meisten handelsüblichen Entsafter arbeiten mit einer sehr schnell rotierenden Zentrifuge. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 16.000 Umdrehungen pro Minute werden große Mengen Sauerstoff in den Saft gewirbelt. Dieser schäumt den Saft auf und zerstört Enzyme und sauerstoffempfindliche Vitamine.

 

Entsafter müssen Pressen statt Schleudern

Norman W. Walker, der bereits erwähnte Safttherapeut, lehrte: „Nur wenn die Früchte im Entsafter erst zu einem Brei verarbeitet werden und anschließend der Saft ausgepresst (ausgewrungen) wird, gelangt das Maximum an Vitaminen, Enzymen und Mineralien in den Saft.“ Alle von uns angebotenen Entsafter arbeiten nach diesem Prinzip:

Sowohl der Green Star Entsafter, auch "die Gesundheits-Saftpresse" genannt, als auch die Green Star Elite - DIE Entsafter-Neuheit zerquetschten das Entsaftungsgut zwischen zwei rotierenden, ineinander greifenden, zahnradähnlichen Presswalzen, die mit niedriger Geschwindigkeit (110 U/min) und geringem Abstand arbeiten. Der austretende Saft wird im Entsafter durch ein Sieb gefiltert.

Eine andere Technik wenden der Solo Star II-Entsafter und der Z-Star Hand-Entsafter an. Das Entsaftungsgut wird mit Hilfe einer rotierenden Press-Schnecke zerdrückt und von dieser dann gegen ein Sieb gepresst, bevor der frische Saft aus dem Entsafter fließt.

Der Champion Entsafter schließlich arbeitet mit einem Zylinder, der mit Edelstahlklingen besetzt ist und bei 1.400 U/min die Früchte fein raspelt. Der erhaltene Früchte-Brei wird dann vom Entsafter ausgepresst und durch ein Sieb gefiltert.

Mit allen drei Entsaftungs-Techniken entstehen hocharomatische, vollfarbige und abgerundet schmeckende Obst-, Gemüse- oder auch Getreidegrassäfte. Diese frischen Säfte werden vom Körper schnell absorbiert. Sie spüren einen raschen Energieschub!

 

Auf diese Entsafter setzt die Rohkost und Naturkost Szene

Die Rohkost und Naturkost Szene schwört auf die vollmundigen Säfte aus Entsaftern, wie z.B. dem Green Star Entsafter, dem Champion Entsafter, dem Solo Star Entsafter oder dem Fruitstar Entsafter. Für alle die aus gesundheitlichen Gründen einen Entsafter kaufen möchten, führt praktisch kein Weg an dem Green Star Elite Entsafter vorbei. Der Green Star Elite Entsafter basiert auf der Green Star GS 1000.

 

Welchen Entsafter kaufen?

Welchen Entsafter soll ich kaufen? Diese Frage stellen uns gelegentlich unsere Kunden. Aus diesem Grund haben wir ein Entsafter Video für Sie erstellt (siehe oben). In diesem Video zeigt Peter Dreverhoff, welche Vorteile schonende Entsafter haben und welchen Entsafter Sie am besten für welche Arten von Obst, Gemüse und Gräser verwenden.

 

Haben Sie weitere Fragen zu unseren Entsaftern? Unsere kompetenten Entsafter Experten im Kunden Service Team beraten Sie gern!

 


 Weiter zu den Entsaftern im Webshop!